THROUGH MATTER Arbeitsresidenz und Werkschau von HEIMPROFI

THROUGH MATTER
Arbeitsresidenz und Werkschau von HEIMPROFI
mit FRONTALUNTERRICHT
19. bis 29. November 2020

Das Köşk passt sich der aktuellen Situation an. Wir stellen um auf frontal: Keine Ausstellung mehr – nur noch von außen anschauen und sich frontal unterrichten lassen – im Sitzen mit Mund-Nasen-Schutz!

Krista Burger – HEIMPROFI – gestaltet den Anfang dieses neuartigen Formats. Sie ist freischaffende bildende Künstlerin, die auch im Bereich der angewandten Kunst arbeitet. Ihr Werk erweitert sich im Kontext der zeitgenössischen urbanen Kunst. Basierend auf der Erzählung von Geschichten durch Bilder, erforscht ihre Kunst oft das Unsichtbare und greift bewusst auf das alltägliche Leben zurück: Spuren des Lebens in einem leeren Haus, ein Gefühl des Todes, versteckte Konstruktionen, das Gefühl von ‘Heimat’ können sich in Zeichnungen, Live-Video, Performances und Installationen materialisieren. KRISTA BURGER kommt aus den Niederlanden und ist zu Gast bei “Artist in Residence Munich, Villa Waldberta “.

Im Köşk zeigt HEIMPROFI das Animationsvideo “Lost Wave Energy”, eine Visualisierung des Unsichtbaren, dessen wir uns auf natürliche Weise bedienen. Das Video ist von draußen durch die großformatigen Fenster des Köşks zu sehen.

Die Künstlerin ist während der gesamten Arbeitsresidenz im Köşk anwesend. Sie arbeitet an verschiedenen Werken und gestaltet mit jungen geladenen Künstler*innen am 21. und 22. November gemeinsam das Wandbild “Pseudopod“. Durch das Schaufenster des Köşks könnt ihr dem Arbeitsprozess des jungen Künstler*innen-Kollektivs zuschauen und die entstandenen Werke bewundern.

Ihr könnt euch vor Ort im Köşk von HEIMPROFI unterrichten lassen und eure eigenen Bilder gestalten, die später auch in den Räumen des Köşk gezeigt werden, oder einfach nur schauen, genießen und sich inspirieren lassen:

STUNDENPLAN
Dienstag, 24. November: 15:30 bis 17:30 Uhr
Mittwoch, 25. November: 15:30 bis 17:30 Uhr
Donnerstag, 26. November: 15:30 bis 17:30 Uhr
Freitag, 27. November: 14:00 bis 16:00 Uhr // 17:00 bis 19:00 Uhr
Samstag, 28. November: 14:00 bis 16:00 Uhr // 17:00 bis 19:00 Uhr
Sonntag, 29. November: 14:00 bis 16:00 Uhr // 17:00 bis 19:00 Uhr

Klassengröße: maximal 8 Teilnehmende pro Unterrichtseinheit
Alter: 0 bis 99 Jahre
Anmeldung für die jeweilige Unterrichtsstunde: koesk@kjr-m.de

Themen des Frontalunterrichts
Unterrichtsthemen sind zum Beispiel STOP MOTION: tote Dinge zum Leben erwecken mittels eigener Animation eines Flugobjekts, z.B. eines Flugzeugs, eines Vogels oder eines Ufos. Alle Animationen werden anschließend zu einem Film kombiniert, um einen Schwarm von Flugobjekten zu schaffen.
Ein weiteres Thema ist CYANOTYPIE, dauerhafte Bilder durch Aufnahme von Licht erzeugen: die eigenen Tagträume und Geister werden durch Blaupause visualisiert. Die Ergebnisse werden dann in das Wandbild integriert.

Isolation Camp

Foto: Tobias Ludescher

ZEHN JAHRE ISOLATION CAMP
Ausstellung und Plattenpräsentation
22. – 25.Oktober 2020
Beginn der Ausstellung: Do, 22. Oktober // 16 bis 22 Uhr

Fr bis So 13 – 20 Uhr

„Jeder hat sich in den letzten Monaten mit Isolation auseinander setzen müssen und so selber erfahren, was es bedeuten kann, sich zurück zu ziehen. Wenn der Rückzug allerdings freiwillig und mit einer ausgewählten Gruppe passiert, stellt sich dieser Begriff auf den Kopf. Diese Art von Isolation wird positiv erlebt, auch weil unser Setting dazu passt.“ (Tobias Ludescher, Gründer des Isolation Camps)

Seit 2010 treffen sich Kreativschaffende aus allen Himmelsrichtungen, um sich zu vernetzen und gemeinsam künstlerisch zu arbeiten und Energie zu tanken. Bisher fanden über 20 dieser Treffen statt, mit über 100 Camper*innen aus 20 Ländern. Eine Auswahl von Werken der ersten 10 Jahre Isolation Camp sind nun in der Ausstellung zu sehen. Und: Pünktlich zum zehnjährigen Jubiläum ist die erste Schallplatte „Isolation Campilation“ entstanden.

Schrottland#7-Release

Schrottland#7-Release
Freitag, 18. September 2020
19 bis 22 Uhr

*Die Plätze sind begrenzt.

Nach einer längeren Trägheits-, Ablenkungs-, Bedenk- und Schaffensphase wird die siebte Ausgabe des 108-seitigen Schrottland-Magazins in einer Release-Gala vorgestellt:

Lesungen und Performances von Carolin Wenzel, Gerhard Lassen, Hans Atom, Peter Panik, Thomas Glatz + t.b.a.
Konzert von d|ifluk [= dawnfall + institut für leistungsabfall und kontemplation]
Videoinstallationen, Kurzfilme, Warteschleifen und Visuals von Jenny Dam, Moritz Liewerscheidt und tps nostromo
Ausstellungen von brijit b. + Infinite Livez
Künstlerbuchpräsentation “Chips!!” von Infinite Livez

Schrottland #7
mit Beiträgen von Achim Sauter, Amelie Lihl, brijit, Carla di Côcco, Danilo Peyso, Dieter Liewerscheidt, fts nostromo, Gerhard Lassen, Hans Atom, Hartmut Geerken, Hartmut Andryczuk, Hypochonder Rockstein, Jenny Dam, Johannes Witek, kristian albert, Luzi, Maximilian „Flamingo“ Schäffer, Moritz Liewerscheidt, Miss Harmlos, Peter Panik, Thomas Glatz, tps nostromo
mit Kassettenbeilage „Biertel vor drei – Ein Suffgespräch über Kunstproduktion in München (nachgesprochen von unseren Müttern)“ – Hörspiel von Martin Krejci, Thomas Glatz, Sigi Wiedemann, Florian a. Betz, Florian Schenkel, Christian Nothaft u.a. (45 Min). Mit Bonus-Hörspielen „Oh je (Hommage an Beuys)“ von Hubert Kretschmer (2 Min) und „Joseph (Der sandfarbene Anzug)“ von Thomas Glatz (3 Min).

Auflage: 150 Exemplare // Preis: 8 Euro

20 Jahre Institut für Leistungsabfall und Kontemplation

Illustration: Martin Krejci

FOREVER NEVER
Ausstellung “20 Jahre Institut für Leistungsabfall und Kontemplation”
11. bis 17. Oktober 2020
Beginn der Ausstellung: 11. Oktober 19 bis 22 Uhr
Öffnungszeiten: Mo/Di 14-16 Uhr // Mi bis Sa 14-19 Uhr

Seit 20 Jahren arbeitet MARTIN KREJCI unter dem Label INSTITUT FÜR LEISTUNGSABFALL UND KONTEMPLATION und ist in den unterschiedlichsten Bereichen wie Zeichnung, Collage, Objekt, Malerei, Performance, Noise oder Hörspiel künstlerisch tätig. Die Ausstellung ist eine Art Jubiläum mit vielen geschätzten Künstler*innen. Die gezeigten Arbeiten atmen den Spirit der Reflexion, der Stille, des Unfertigen, der Ironie, des Fragmentarischen und der Kritik.

KUNST IM QUADRAT

Foto: © Clara Holzheimer

KUNST IM  QUADRAT
Thersienwiese

1. bis 16. August 2020
Programm: kunstimquadratmuenchen.de

Nach einer langen Kunstpause gehen wir endlich wieder live: Über 14 Tage bespielen wir ein Quadrat (50 x 50 Meter) auf der Theresienwiese mit Konzerten, Performances und partizipativen Projekten von und mit Münchner Künstler*innen und Kulturmacher*innen. KUNST IM QUADRAT ist Kunst für Alle – mit Euch und mit Abstand. Wir bieten ein täglich wechselndes Werkstattprogramm bis 16 Uhr (nur mit Anmeldung), ab 16.00 Uhr ein offenes Kulturprogramm bis 23.00 Uhr.

KUNST IM QUADRAT ist eine gemeinsame Initiative von GLOCKENBACHWERKSTATT und LUISE in Kooperation mit Bellevue di Monaco, Sub – Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V., KulturRaum München e.V., Green City e.V., Bayerischen Flüchtlingsrat, Färberei, den Die Vielen, Stattpark Olga,  Zenettitreff, und vielen mehr.

KUNST IM QUADRAT wird gefördert von:
Bezirksausschuss 2 – Ludwigvorstadt-Isarvorstadt, Bezirksausschuss 6 – Sendling, Bezirksausschuss 8 – Schwanthalerhöhe, Kulturreferat der LH München, Sozialreferat der LH München, Jugendkulturwerk München, Koordinierungsbüro zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention in München.

KUNST IM QUADRAT – der Kunst im Quadrat Stuhl

Foto: Andrea Huber

DER KUNST IM QUADRAT – STUHL
Wir haben 250 Stühle von der Kongresshalle geschenkt bekommen! Vom Polster befreit warten sie auf Eure Gestaltung für eine schöne Sitzgelegenheit für KUNST IM QUADRAT. Kreiert Eure Unikate! In den nächsten Wochen bis zum Start von KUNST IM QUADRAT auf der Theresienwiese am 1. August könnt ihr mit unterschiedlichen Künstler*innen Stühle gestalten. Den Anfang macht der Künstler und Musiker Ray Moore


Foto: Andrea Huber

Workshop mit Ray
Donnerstag 16. Juli bis Sonntag 19. Juli 2020
15 bis 18 Uhr vor dem Köşk

Workshop mit z-rok – Offenes Atelier
21. und 28. Juli 2020 im Köşk // Schrenkstr. 8 // 80339 München
16 bis 20 Uhr
Das Offene Atelier mit z-rok ist zu Gast im Köşk. Mit z-rok sprayt und taggt ihr, expermientiert und sorgt für kunterbunte Farbexplosionen auf DEM KUNST IM QUADRAT – STUHL – echte Unikate!

Foto: Andrea Huber

Workshop mit Sabine Mayer
Mittwoch, 29. Juli 2020
15 bis 18 Uhr vor dem Köşk

KRUZITÜRKN

Bild: Aylin Neuhofer

KRUZITÜRKN
Ausstellung von  Aylin Neuhofer, Berrin Jost, Mara Pollak, Timur Lukas und Timur Tokdemir
23. Juni bis 4. Juli 2020
Di-Sa 16-19 Uhr

Liebe*r Besucher*innen,
wir freuen uns sehr, dass wir wieder für euch da sein können. Um euch ein sicheres Ausstellungserlebnis zu ermöglichen, bitten wir euch, die allgemeinen Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten. Bitte haltet mind. 1,5 Meter Abstand zu anderen Besucher*innen. Zur Kontaktvermeidung sind Ein- und Ausgang getrennt.

Performance mit VKP Gülbin Ünlü & Marc Avrel
Do, 25. Juni 2020 // 19 Uhr
Besucherzahl begrenzt, Anmeldung unter: m.bucher@duekkan-muenchen.de

Das DÜKKAN-Kulturplanungsbüro hat die jungen binationalen Künstler*innen Aylin Neuhofer, Berrin Jost, Timur Lukas und Timur Tokdemir, deren Wurzeln zur Hälfte türkisch und die größtenteils bilingual aufgewaschen sind, eingeladen, ihre künstlerischen Arbeiten zu präsentieren. Unterstützt werden sie dabei von der Künstlerin Mara Pollak, die ihre Reise durch den Südosten Anatoliens fotografisch dokumentiert hat sowie einer Performance des Künstlerduos VKP Gülbin Ünlü und Marc Avrel. Kuratiert von Hilke Bode und Maresa Bucher. Die KünstlerInnen und KuratorInnen sind zu den Öffnungszeiten anwesend.

Ein Projekt von DÜKKAN Kulturplanungsbüro
www.duekkan-muenchen.de // www.facebook.com/duekkan
*Mit freundlicher Unterstützung des Kulturreferats der Landeshautstadt München

Wo komme ich her? Gehen – von Rumänien nach Deutschland

+++ABGESAGT+++
Wo komme ich her?
Gehen – von Rumänien nach Deutschland
Etappe 1 Săcălaz – Szeged
Eine Installation von Judith Hummel
Donnerstag, 26. bis Sonntag, 29. März 2020,
jeweils 19.30 Uhr
Einlass ist um 19.30 Uhr mit einem ca. einstündigen Aktionsverlauf an Live-Momenten.
Der Eintritt ist frei (auf Spendenbasis). Der Raum ist frei begehbar.
Anmeldung unter anmeld.koesk@gmail.com bis spätestens 24h vor dem gewählten Termin.

Trailer zu “Wo komme ich her” : https://vimeo.com/394904048

Mit Judith Hummel (Künstlerische Leitung, Akteurin), Margret Hummel (Akteurin), Laura Kansy (Video, Fotografie), Tim Neuhaus (Klang), Stephanie Roderer (Künstlerische Mitarbeit, Grafik), Ulrike Wörner von Faßmann (Dramaturgie), Heidi Schnirch (Choreografische Mitarbeit), Charlotte Marr (Licht), Katrin Schmid (Raum), Ruth Geiersberger (Künstlerische Beratung), Juliane Huth (Route), Jens Baßfeld (Videotechnik), Rat & Tat Kulturbüro (Künstlerische Produktionsleitung), Beate Zeller (PR)

Das Projekt wird gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München sowie von der Kulturstiftung der Stadtsparkasse München. Wir danken der Firma JOSTRA für die Unterstützung!

MIGRED – Migration Griechenland – Deutschland 60 Jahre und wir sind immer noch da

+++ABGESAGT+++
MIGRED – Migration Griechenland – Deutschland
60 Jahre und wir sind immer noch da
Eine Ausstellung initiiert von Eleni Delidimitriou-Tsakmaki
8. bis 21. März 2020
Vernissage Samstag, 7. März 2020// um 17 Uhr
Zur Ausstellung findet ein umfangreiches Rahmenprogramm statt.
Hier als pdf-Datei: Programmheft_Migrad

I am an artist – a painter

I am an artist – a painter.
Kunst aus dem Westend
kuratiert von Andrea Hanak und Julia Pfaller
8. bis 16. Februar 2020


Vernissage 7. Februar 2020 // ab 19 Uhr // DJs: Pfefferkorn/Friedrich // Lesung: Ken Brown

Finissage So 16. Februar 2020 // 14 bis 17 Uhr
Öffnungszeiten:
Sa 08.02. // 16 – 19 Uhr
Mi 12.02. bis Sa. 15.02. // 16 – 19 Uhr
Do 13.02. // 18 Uhr:  Führung mit Andrea Hanak und Julia Pfaller

Schalenbrennen

Schalenbrennen
Ausstellung von Siri Wirtensohn
21. Februar – 1. März 2020
Vernissage 20. Februar 2020 // ab 19 Uhr // Performance um 20 Uhr
Do bis So 16 bis 19 Uhr
Finissage: So 1. März ab 17 Uhr

Danach ungesehen.Verborgen. Allein. Allein mit meinen Gedanken – Film, Konzert, Tanz

DANACH
Ungesehen. Verborgen. Allein.
Allein mit meinen Gedanken.

Alicia Knauer
Clarissa von Kummant
Janine Logdeser und Emma Mann
Jerry Kanz
Jonathan Gieler
Masha Mollenhauer
Nike Hartmond

Nach einem Autounfall kommt Raya mit einem Schädel-Hirntrauma nach Hause. Begleitet wird sie von der Angst, wegen einer möglichen Gehirnblutung diese Nacht nicht zu überleben. Die Künstler*innen Masha Mollenhauer, Noah Böhm, Cosma Joy,  Sandra Julia Reils und Alexandra Paal laden zu einer Filmpremiere, einer Fotoausstellung, Konzert und Tanz ein.

In ihrer Kunst teilen sie Gedanken und Gefühle über Trauma, Einsamkeit, Unsicherheit, Selbstwahrnehmung und Selbstermächtigung: Masha Mollenhauer mit der Premiere ihres Kurzfilms „ Danach“ und ihrer Fotografie, Cosma Joy durch ihre Musik mit einer Tanzperformance von Alexandra Paal.

Freitag, 24. Januar 2020
Einlass 19:30 Uhr // Filmvorführung 20:00 Uhr
Ausstellung bis 26. Januar 2020 von 11 bis 16 Uhr

 

 

50 Jahre Embryo Ausstellung

50 Jahre Embryo!
Ausstellung

15. Dezember 2019 bis 12. Januar 2020
Finissage 12. Januar 2020 // ab 16 Uhr // ab 19 Uhr zum Abschluss Embryo-Konzert
Mo bis So 16-20 Uhr
24./25./26./31.12. 2019 und 1.1. 2020 geschlossen!
Embryo wurde im Spätherbst 1969 in München gegründet und beeinflusste seit dem Musiker*innen und Menschen weltweil. In der Ausstellung sind Plakate, Photos, Platten sowie Kunstwerke von Embryo-Musiker*innen und Kunstwerke, die durch die Musik von Embryo inspiriert wurden, zu sehen.

Embryo Free Jazz Impro Jamsession feat. Dieter Serfas am Schlagzeug!

Freitag; 10. Januar 2020
Beginn: 19 Uhr

Eintritt auf Spende
Der Abend beginnt mit dem Trio “Zseitenpringer”: Stefan Rustige, Dieter Serfas und Pit Kinzer
Danach schliessen sich weitere Embryomusiker der freien Session an wie z.B. Ian Ensslen, Wolfi Schlick, Marja Burchard, Maasl Maier u.a.

Jubiläum

Munich PopArt

MUNICH POP ART
Siebdruck – Serigrafie – Stencil – Graffiti
22. bis 24. November 2019
Vernissage 21. November 2019 ab 18 Uhr
täglich 12 bis 18 Uhr

Toshi damals und heute

PROGRAMM
Dienstag, 12. November 2019:

18:00  Vernissage
19:00  SASEBO Konzert
Mittwoch, 13. November 2019
19:00  Ryokurin Psychedelic Konzert
Donnerstag, 14. November 2019
19:00  Lift It Up Soundsystem
Freitag, 15. November 2019
19:00  g´rag/zelig implosion deluxxe feat. Leroy  Konzert
Samstag, 16. November 2019
17:00  Überraschungsperformance
Sonntag, 17. November 2019
14:00  Hochzeitskapelle Konzert
17:00  Bilderversteigerung

RAUMeinNAHME

RAUMeinNAHME
Der Raum, der uns umgibt. Ruheraum. Aktionsraum.
Ein Knistern. In dem Medienprojekt von
Nir Avner – Fotografie
Annabella Maneljuk – Film
Agnes von Rogister – Zeichnung
5. bis 11. Oktober 2019
Vernissage 4. Oktober 2019 ab 19 Uhr //  Performance um 20 Uhr
Sa 14-17 Uhr // Mi + Do 17-20 Uhr
Finissage 11. Oktober ab 19 Uhr // live Band ab 20:30 Uhr

KÖŞKIVAL: JAHRESAUSSTELLUNG Ernst Barlach-Fachoberschule

JAHRESAUSSTELLUNG
Ernst Barlach-Fachoberschule für Gestaltung der Stiftung Pfennigparade
6. bis 7. Juli 2019
Vernissage 6. Juli ab 16 Uhr
So 14-18 Uhr
Die Ausstellung zeigt eine Auswahl von Arbeiten in unterschiedlichsten künstlerischen Techniken der Schüler*innen des 11., 12. und des 13. Jahrgangs. Seit 1992 werden an den inklusiven Schulen der Stiftung Pfennigparade Menschen mit und ohne Körperbehinderung gemeinsam unterrichtet.

Strandgut am Berg

Strandgut am Berg
Dinge und ihre Geschichten am Rande der Seidenstraßen
29. Mai – 8. Juni 2019
Vernissage 28. Mai 2019 ab 18 Uhr
Finissage 8. Juni ab 19 Uhr
Mo bis Fr 15 – 20 Uhr // Sa + So 11 – 18 Uhr
Konzerte
Di 28.05. 21 Uhr – Deafening Opera unplugged
Mi 29.05. 20 Uhr – Sasebo
Fr 31.05. 20 Uhr – Fírn
So 02.06. 18 Uhr – Antun Opic
Eine Ausstellung über scheinbar abgelegene Bergregionen Asiens und ihre Verbindungen in die Welt. Eine Archäologie des Zeitgenössischen.

From where you have to go east to get to ‚the West’ – Eurozentrismus Desorientieren

From where you have to go east to get to ‚the West’
Eurozentrismus Desorientieren
performativ – installatives Labor
14. bis 16. Juni 2019

Fr 14.6.2019
17 Uhr: Öffnung der Installation
18 bis 21 Uhr: Performative Interventionen und Laborgespräche
Sa 15.6.2019
16 bis 18 Uhr: Installation
17 Uhr: Hula Workshop mit Monika Lilleike
So 16.6.2019
11 Uhr: Öffnung der Installation
12 bis 15 Uhr: Performative Interventionen und Laborgespräche
Eintritt auf Spendenbasis

Konzept,Installation und Performance: Sandra Chatterjee und Monika Lilleike
Moderation Laborgespräche: Sarah Bergh

In einem Raum kollidieren Performancetrainings, -techniken, -ästhetiken und Identitäten: Weißsein, People of Color Perspektiven, Migrations- und Kolonialgeschichten werden kritisch betrachtet und Eurozentrismus – so der Versuch – desorientiert.

Comic-Ausstellung – Sabine Mayer und Frank Schmolke

COMIC-AUSSTELLUNG
Es tut mir leid, ihre Tochter hat zu viel Phantasie  – Comic  von Sabine Mayer
Nachts im Paradies – Graphic Novel von Frank Schmolke , 360 Seiten /Edition Moderne
21. bis 23. Juni 2019
Vernissage 20. Juni 2019 // um 19 Uhr
Fr – So 12 Uhr bis 21 Uhr

Innercircle

INNERCICLE
Ausstellung von Bernhard Brnzn McQueen, Jakob Gilg, Benedikt Hipp, Ben Kaufmann, Markus Keibel, Valerie von Könemann, An Laphan, Anna Ley, Christine Liebich, Timur Lukas, Lennart Münchenhagen, Lisa Reitmeier, Laurentius Sauer, Thomas Weidenhaupt, Martin Wöhrl, Esther Zahel

6. bis 10. Mai 2019

Vernissage 5. Mai 2019 // ab 11 Uhr
Di – Fr 12 bis 17 Uhr

Nackte Singularitäten

NACKTE SINGULARITÄTEN
Eine Ausstellung der Projektklasse Philip Gröning Adbk München
17. Mai bis 26. Mai 2019
Vernissage 16. Mai ab 18 Uhr
Mo bis Sa 17 bis 22 // So 12 bis 22 Uhr
Freitag 24.05 18 Uhr – Creative AI X Cultural Impact
Vortrag mit Anja Gebauer (art education researcher @LMU München, digital museum blogger) &
Max Haarich (Embassy of the Republic of Užupis to Munich, culture and arts @appliedAI)

Kleckse

KLECKSE
Fotografien von Hermine Gudrian & Josefine Maisel (10 und 11 Jahre)
26. und 27. April 2019

Vernissage und Tanz 26. April 2019 // 17 bis 22 Uhr
Weitere Öffnungszeit und Workshop mit den Künstlerinnen 27. April 2019 // 14 bis 17 Uhr

Grauzonen

GRAUZONEN
Gruppenausstellung
22. bis 24. März 2019
Vernissage 21. März  ab 18 Uhr
Fr/Sa 14 – 20 Uhr
So 18- 21 Uhr

Linien und Lügen

LINIEN UND LÜGEN
caduta sassi
31. März 2019 bis 6. April 2019
Vernissage 30. März 2019 um 18 Uhr
So 31. März 14 – 19 Uhr
Mi 3. April 14 – 19 Uhr
Do 4. April 14 – 19 Uhr
Fr 5. April 14 – 19 Uhr
Sa 6. April 14 – 18 Uhr, 20 Uhr Deep Harmonics Live Act

Ausstellung Hinterland Magazin

„§62 / 100 Jahre Abschiebehaft“
Ausstellung des Magazins Hinterland und der Designschule München
10. bis 11. April 2019
Vernissage 9. April um 18 Uhr
Di-Do 18 bis 22 Uhr

“BANDITI E RIBELLI” – Die italienische Resistenza

“BANDITI E RIBELLI”
Ausstellung
Die italienische Resistenza: Der Widerstand in Italien gegen Faschismus und deutsche Besatzung

12.02.bis 28.02.2019 im Köşk
Öffnungszeiten: täglich 14.00 – 19.00
Vernissage 11.02. 2019 um 19 Uhr im Köşk
Prof. Santo Peli, Historiker, Padua
Steffen Kreuseler, Istoreco Reggio Emilia
sprechen über die aktuelle Diskussion und die Bedeutung der Resistenza in Italien
Musikalische Begleitung: folk”core” (Rinascita e.V.)

07.03. bis 11.03.2019 im Bellevue di Monaco
Wohn- und Kulturzentrum für Geflüchtete
Müllerstr. 2-6, 80469 München
Öffnungszeiten: täglich 14.00 – 19.00
*Führungen für Gruppen möglich, nach Vereinbarung: 0160 36 68 764

Begleitprogramm Ausstellung BANDITT E RIBELLI

TERROR UND SPIEL: DER REISPARTEITAG #7

TERROR UND SPIEL: DER REISPARTEITAG #7
1. März 2019 um 20 Uhr – 3. März 2019 um 16 Uhr
Dauer 33 bis 45 Stunden
Girl to Guerilla – Das Theaterkollektiv
„Terror & Spiel: Der Reisparteitag“ – eines der ungewöhnlichsten Performanceformate der letzten Dekade der freien Theater-Szene Deutschlands kehrt in nunmehr seiner 7. Auflage zurück auf die Bühne des Köşk, München.Größer und länger denn je wird der Reisparteitag im Rahmen des Festivals „1918 I 2018 – Was ist Demokratie? – 100 Jahre Räterepublik München“ mit einer Dauer von 33-45 Stunden versuchen jeden vernünftigen Rahmen konservativer Theateraufführungen zu sprengen und darin den utopischen Geist der Münchner Räterepublik zu evozieren.

Amanationen

AMANATIONEN
Performative Installation
8.  bis 10. März 2019 // 19 bis 22 Uhr
Mo 11. März  ab 19 Uhr  – Finissage mit Live-Musik und Rückblick
Von und mit: Toshio Kusaba, Tuncay Acar, Daniel Door, Daniel Greenwald, Sachiko Hara, Florian Berthold Hartl, Robert Hofmann, Constantin John, Anton Kaun, Josip Pavlov, Anita Schneider, Andreas Staebler, Veronika Wagner, Milena Wojhan, u.v.m.

Rage, Rage against the dying of the light

RAGE, RAGE AGAINST THE DYING OF THE LIGHT
Ausstellung von Moritz Hauthaler
3. bis 10. Februar 2019
Preview Sa 2. Februar 2019 um 19 Uhr
Vernissage So 3. Februar 12 bis 22 Uhr // um 19 Uhr Eröffnungsperformance
Mo 4. bis Do 7. Februar 15 bis 22 Uhr
Fr 8. bis So 10. Februar 12 bis 22 Uhr
Eintritt frei

In drei unterschiedlichen Videoarbeiten “ELEPHANT I”, “TERRIBLY HAPPY” und “HELLOGOODBYE” (Work in Progress) jenen Momenten, die das Vergessene oder Verdrängte bewusst werden lassen. Arbeiten über Raum und Zeit, die den Besucher*innen die Möglichkeit geben sollen, die eigene Existenz zu reflektieren.

Gruppenausstellung “Zusammen”

ZUSAMMEN
Gruppenausstellung
Malerei / Installation / Fotografie

Kalina Gradeva, Emilien Lorenz, Anna Pfanzelt, Pavel Sinev, Odilia Schröter, Matthias Roth, Miriam Ferstl, Boris Storz und Ingrid Dorner

18. bis 27. Januar 2019

Vernissage 17. Januar 2019 ab 19 Uhr
Mi /Di/Do  18 bis 20 Uhr
Fr/Sa /So   16 bis 20 Uhr

RAND – Verena Hägler und Nicola Reiter

RAND
Zwei fotografische Positionen zur Stadtlandschaft an Münchens Grenzen
Verena Hägler // Nicola Reiter
30. November bis 8. Dezember 2018
Vernissage 29. November 2018 ab 19 Uhr
Di bis Fr 15–19 Uhr // Sa und So 11–17 Uhr
und nach Vereinbarung verena.haegler@web.de

Rahmenprogramm
Mi, 5. Dezember 2018 // 19 Uhr
Gespräch mit Jochen Meister/Pinakotheken
in der Ausstellung

Sa, 8. Dezember 2018 // 14 Uhr
Stadtrandspaziergang mit Verena Hägler und Nicola Reiter
Anmeldung und weitere Infos unter:
verena.haegler@web.de

Relativ Minimal – Ausstellung

“relativ minimal”
Ausstellung
18. bis 23. November 2018

Martin Wöhrl
Stefanie Ullmann
Florian Süssmayr
Andreas Neumeister
Christine Liebich
Aylin Langreuther
Martin Fengel

Vernissage 18. November ab 14 Uhr
Finissage 23. November ab 19 Uhr
Mi bis Do 17 bis 20 Uhr

JOHNNY MILLER: UNEQUAL SCENES

Politik im freien Theater – 10. Festival München
UNEQUAL SCENES
Ausstellung von JOHNNY MILLER
3. bis 10. November 2018
Vernissage 2. November um 19 Uhr  in Anwesenheit des Künstlers // ab 20 Uhr spielt EMBRYO www.embryo.de
3., 4. und 9., 10. November – jeweils 15 – 20 Uhr
in englischer Sprache
www.politikimfreientheater.de/blog/2018/08/20/bildende-kunst-ausstellungen/
www.unequalscenes.com

FOTOWORKSHOP zur Ausstellung von JOHNNY MILLER
Der Ungleichheit ein Gesicht geben. Call for participation.
Du fotografierst gerne und bist offen für ein kritisches und politisches Thema? Du hast Lust, deine Arbeit bereits in absehbarer Zeit dem Publikum vorzustellen? Du bist interessiert an künstlerischem Austausch? Komm in unsere offene Workshopgruppe! Unter dem Motto “Der Ungleichheit ein Gesicht geben” untersuchen wir im vierwöchigen Workshop das ungleiche München. Maximilianstraße, Mauern, Mietspekulationen sind Anhaltspunkte für unsere fotografische Spurensuche. In Gruppentreffen setzen wir uns mit dem Werk von Miller auseinander und finden bei Foto-Walks durch die Stadt unsere eigenen Themen und Darstellungsweisen der Ungleichheit. Die Ergebnisse zeigen wir unter Anwesenheit von Johnny Miller in einer offenen Werkschau ab 2.11.18.
Erstes Treffen: 16. Oktober um 17 Uhr im Köşk
Anmeldung mit kurzer Beschreibung der Motivation bis 15. Oktober: koesk@kjr-m.de.
Alter: ab 16 Jahren
Die Teilnahme ist kostenfrei.
Weitere Treffen:
20./23./27. Oktober /2./3./6.November 2018
Leitung: Camilla Lopez (Fotografin und Kunstvermittlerin), Dunkelkammer-Workshops: Tim Davies (Fotograf)
Der Workshop findet im Rahmen des 10. Festivals Politik im Freien Theater statt und wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

 

   

THIS TIME WITHOUT FEELING – Malerei und Fotografie

THIS TIME WITHOUT FEELING
Malerei und Fotografie
Lara Eckert, Alina Grasmann, Luca Werner und Janka Zöller
21. bis 29. September 2018
Vernissage 20. September ab 18 Uhr // Piano-Konzert von Jakob Aumiller// Konzert von Severin Werner
Fr/Sa 16 -20 Uhr

MRCVE [FIN] & Johnny Amore [GER]

MRCVE-Messianic Research Centre for Visual Ethics [FIN]
& Johnny Amore [GER]
12.
und 14. September 2018
Vernissage 12. September 2018 // ab 19 Uhr
14. September: Öffnungszeit ab 17 Uhr und Filmabend um 20 Uhr
Screening der Dokumentation ,Time After Time‘ by MRCVE
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=2r_wBLz3huQ&feature=youtu.be
MRCVE: https://simosaarikoski.com/home/mrcve/

NÜE Gallery / Edition #2 – Reflection

NÜE Gallery / Edition #2 – Reflection
Ein Thema. Vier Künstler. 4 Kunstinstallationen
Linda Nübling. Jelsen Lee Innocent. Vi Pham. Iris Müller-Borchers (HVEM)
7. bis 8. September 2018
Vernissage 6. September // ab 17 Uhr
täglich 17 bis 23 Uhr

VER(W)IRRUNG IN DER KUNST – Gruppenausstellung

VER(W)IRRUNG IN DER KUNST
Gruppenaustellung
26. Juli bis 4. August 2018
Vernissage 25. Juli ab 19 Uhr mit Bands
täglich 16 bis 21 Uhr

Maasl Maier

Can Temizgezek
Leonard Will
Haro Dehnke
Nikita Fialkov
Batzki

LAMBORGHINI CRYING – Soccer Moms Driving Supercars

LAMBORGHINI CRYING
Soccer Moms Driving Supercars
Eine Ausstellung von
Alexander Scharf
10.
bis 17. August 2018
Vernissage 9. August 2018 // 19 bis 21 Uhr
Finissage 17. August 2018 // 16 bis 21 Uhr
täglich 16 – 20 Uhr // 13. und 14. August geschlossen!

Glutwirklichkeiten – Annemarie Otten und Lina Augustin

Glutwirklichkeiten
Ausstellung von Annemarie Otten und Lina Augustin
24. August bis 1. September 2018

Vernissage 23. August 2018 // ab 19 Uhr
Finissage 1. September 2018 // ab 17 Uhr
Mo – Fr 17 bis 21 Uhr
Sa/So 15 bis 21 Uhr

 

Unterwegs – Refugio

u n t e r w e g s
Ausstellung der REFUGIO Kunstwerkstatt für Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung
5. bis 12 Juli 2018
Vernissage 4. Juli 2018 ab 17 Uhr mit live Musik
5.7. 10 bis 15 Uhr//6. 7. 10 bis 13 Uhr//9.7. 10 bis 14 Uhr//10.7. 10 bis 17 Uhr //12.7. 18 bis 20 Uhr

PROGRAMM
Donnerstag 5.7.18
15:00 Uhr KUNSTWORKSHOP für Kinder und Jugendliche
Sonntag 8.7.18
15:00 – 19:00 Uhr 1000 DRAWINGS
Es wird gemalt, gezeichnet, fotografiert, portraitiert, geklebt und alles gemacht,
was sich auf A5 einfangen lässt.
19:00 – 21:00 Uhr KINO ASYL zeigt den Kurzfilm „Bon Voyage“
Mittwoch 11.7.18
14:30 – 17:00 FOTOWORKSHOP für Jugendliche und junge Erwachsene

Urban Gardening – Arbeiten von Carola Ludwig

URBAN GARDENING
Der Garten in der urbanen Lücke
Arbeiten aus Mixed-Media-Materialien und auf Leinwand von Carola Ludwig
20. bis 26. Juni 2018

Vernissage  19. Juni 2018 // um 19:30 Uhr :
Begrüßung: Renate Kurzdörfer, Münchner Stadträtin
Einführung: Thilo Schuster, M.A. Architekturmuseum TU München
Urbane Gärten in München: Silvia Gonzalez, Green City e.V.
Musik: Mizuko Uchida und Florence Losseau, Musikhochschule München

Öffnungszeiten  20., 22., 23., und 26. Juni, 16 bis 19 Uhr
Ausstellungsführung  23. Juni um 16 Uhr
Eintritt frei

Begleitprogramm
Fotodokumentation »Isarbalkon«,
Beate Bidjanbeg
Radtour zu Urbanen Gärten, 24. Juni um 13 Uhr
Anmeldung: www.greencity.de/gartenradtour

Das inklusive Atelierprojekt Ortswechsel

KÖŞKIVAL
Das inklusive Atelierprojekt Ortswechsel
Die Ausstellung ist bis zum Abschluss des KÖŞKIVAL am 16. Juni zu sehen und während der Veranstaltungen des Festivals geöffnet!
Künstler*innen mit und ohne Beeinträchtigungen und kunstinteressierte Besucher*innen sind herzlich dazu eingeladen, uns im Offenen Atelier zu besuchen, miteinander ins Gespräch zu kommen und sich auch bildnerisch nach Lust und Laune zu betätigen. Wir freuen uns auf eine lebendige Woche mit vielen Begegnungen und auf die Bilder, die in diesen acht Tagen entstehen werden. Die künstlerischen Ergebnisse des Offenen Ateliers werden im Anschluss an den Ortswechsel in einer Gruppenausstellung während der weiteren KÖŞKIVAL-Zeit zu sehen sein.
Mehr Info unter www.muenchenfueralle.de

Can Things Exist Without Time – Ray Moore und Marc Aurel

CAN THINGS EXIST WITHOUT TIME
Ausstellung von Marc Aurel und Ray Moore
12. bis 20. Mai 2018
Vernissage 11. Mai um 19 Uhr
täglich 14 bis 15 Uhr – am 17./18./19. Mai 17 bis 21 Uhr
Eintritt frei

Freie Künstler – Absolventen der Kunstakademie München

KULTURTAGE SCHWANTHALERHÖHE
Freie Künstler
Ausstellung von Absolventen der Kunstakademie München
Werke von Klaudia Kolaric, Viktor Rencelj, Ailyn Gueldner, Daniele Rancilio und Katarina Sopcic
5. bis 6. Mai 2018
Vernissage 4. Mai 2018 ab 19 Uhr mit Zoran Imsirović (Klavier) und Milan Djordjevic (DJ)
Sa 14 – 19 Uhr // So 11 – 19 Uhr

Hinterland und Designschule München

Stadt – Land – Flucht
Ausstellung des Magazins Hinterland
und der Designschule München
20. bis 29. April 2018
Vernissage & Release-Party des Hinterland-Magazins 19. April um 19 Uhr
Finissage 28. April um 19 Uhr
Mo – Fr 17 bis 21 Uhr und Sa/So 15 bis 21 Uhr

Wo komm ich her, wo will ich bleiben

WO KOMM ICH HER, WO WILL ICH BLEIBEN
Susn Kohl – Anne Völlger – Elisabeth Hedilis Kohl
11. bis 15. April 2018

Vernissage 10. April 18 bis 21 Uhr
Mi bis So 15–20 Uhr
Finnissage 15. April 17 bis 20 Uhr – Konzert von LONELY GUITAR CLUB

Mach dir ein Bild. Kids behind the Camera

Mach dir ein Bild. Kids behind the Camera.
Ein Fotoprojekt von Marie Köhler

Ausstellung „Mach dir ein Bild. Kids behind the Camera.“
20.3.–8.4.2018 // Jeden Tag von 13–17 Uhr geöffnet
Vernissage: 20.3.2018 // 19 Uhr // mit Musik von der Münchener EXPRESS BRASS BAND
Podiumsdiskussion
3.4.2018 // 19–21 Uhr // Gäste: Fiston Mwanza Mujila, Marie Köhler, Annette Schemmel und weitere Gäste // Moderation: Ruth Fühner vom HR Radio
Fotoworkshop für Kinder und Jugendliche 6 bis 18 Jahre in den Osterferien
4.4.–8.4.2018 // mit Anmeldung unter: koehlermarie@gmx.de
Ort: Kösk // Schrenkstraße 8, 80339 München
Workshop von 9-13 Uhr / Sonntag von 15-17 Uhr
Teilnehmen können 10 bis max. 15 Kinder und Jugendliche, die Teilnahme ist kostenfrei.
Mehr Infos zu „Mach dir ein Bild“ auf:
www.machdireinbild.com
Finissage
8.4.2018 // Präsentation der Workshopergebnisse // Versteigerung der Bilder 16 Uhr mit Kaffee und Kuchen

zusammen + nebenan -Annegret Hoch und Siegfried Kreitner

zusammen + nebenan
Eine Ausstellung von Annegret Hoch und Siegfried Kreitner 

9. bis 13. März 2018
Vernissage 8. März 2018 ab 19 Uhr – ab 21 Uhr Musik von Canto dei sass
Diana Ebster, Kunsthistorikerin, Kulturreferat München, stellt ihre Zusammenarbeit vor.
Mo bis Fr 16 bis 20 Uhr // Sa/So 14 bis 20 Uhr

cure for wellness – Sophia Mainka und Ulla Stackmann

cure for wellness
Ausstellung und Vortragsabend
von Sophia Mainka und Ulla Stackmann
21. bis 24. Februar 2018
täglich 15 bis 20 Uhr
Eröffnung & Vortragsabend 20. Februar um 19 Uhr

Ulla Stackmann – Einführung  und Moderation
Bianca Kennedy
Sophie  Stackmann – Architektur des Volksbad
Heike Fröhlich
Pega Mund
Konstantin Klur – Kritik der spätmodernen Badkultur
Katharina Kohm
Adrian Sölch
Anna Müller  – Die Klappe als  quere Heterotopie
Judith Neunhäuserer

ZEHN – Gruppenausstellung

ZEHN
Gruppenausstellung
2. bis 4. März
Vernissage 1. März ab 18 Uhr + performative Soundinstallation von Cosmic Giggle
Fr bis So 14-18 Uhr

like a comet / velvety crashing into a pond – Peter Piek

PETER PIEK – LIKE A COMET / VELVETY CRASHING INTO A POND
Malerei & Installation
2. bis 11. Februar 2018
Vernissage 1. Februar ab 19 Uhr + Konzert Peter Piek live
Mo bis Fr 16 bis 22 Uhr // So 16 bis 20 Uhr –  3. Februar geschlossen

Fr 2.2. Konzert: SHE OWL / Dream-Pop Power Duo aus Turin
Mi 7.2. Eröffnung: SUPERCOOL UNIVERSE / Mode und Collagen
Konzert: BERNHARD EDER / Songwriter aus Wien
Do 8.2. Konzert: S.E.T. Udo Schindler, Sebastiano Tramontana,
Korhan Erel / Deutsch-Türkisch-Italienischen Impro-Trio
Fr 9.2. Konzert: Wackelkontakt / Noise mit Visuals aus Israel
Sa 10.2. Live Performance: ROYA & DAVID aus München
Konzert: PETER PIEK / ArtPop aus Leipzig
So 11.2. Finissage der Ausstellung von Peter Piek und Supercool Universe Konzert: ANJANITA / Flamenco aus Sevilla – anschließend öffentliches Bilderwegtragen
Beginn der Veranstaltungen jeweils um 20 Uhr

www.peterpiek.com

Julia Schwarz – Close Distances

Close Distances
Malereien von Julia Schwarz
26. bis 27. Januar 2018
Vernissage 25. Januar ab 19 Uhr
täglich 13 bis 17 Uhr

Mein Nachbar aus …

Mein Nachbar aus …
Wanderausstellung

6. bis 19. Dezember 2017
Vernissage 5. Dezember ab 18:30
mit einem Theaterstück von Asylart  “Jo Wa—Zusammen? Leben!”

Beginn 19 Uhr
Eintritt frei – Spenden willkommen
6. Dezember Offene Ausstellung  10 bis 13 Uhr
7. Dezember Offene Ausstellung  17 bis 20 Uhr
11. Dezember Community Orchester 20 bis 22 Uhr offen für alle
12. Dezember Offene Ausstellung 17 bis 20 Uhr
13. Dezember Offene Ausstellung – 10 bis 13 Uhr
14. Dezember Offene Ausstellung 17 bis 20 Uhr
19. Dezember Offene Ausstellung 17 bis 20 Uhr

Vom 1. Dezember bis 16. Dezember findet jeweils freitags (17 bis 19 Uhr) und samstags (16 bis 18 Uhr) ein Selbstbehauptungstraining für Mädchen & junge Frauen von 12 –17 Jahren statt.
Anmeldung und Infos:info@onebillionrising-muenchen.de

 

mapping sibiu

mapping sibiu
Ausstellung der Gruppe connect 48/11
24. November bis 2. Dezember 2017
Vernissage 23. November 2017 ab 19 Uhr
Begleitprogramm 1. Dezember 2017 19 Uhr,  Klangforschung + Performance
Mi bis Fr 17:30 -19:30
Sa/So 15 -18 Uhr

Solidarität mit den Frauen auf der Flucht

Solidarität mit den Frauen auf der Flucht
Impulse des politischen Unbehagens
Eine Wanderausstellung, ein interdisziplinäres und transkulturelles Projekt
25. bis 30. September 2017
täglich 18 bis 21 Uhr
Vernissage 26. September 2017 ab 19 Uhr
Finissage 1. Oktober 2017 ab 11 Uhr
Eintritt frei

Schirmfrau: Nicole Lassal
Idee / Organisation / Kuration: Dr. Corina Toledo
Künstler*innen Rita Mascis, Angela Lenk, Suli Kurban, Manina Lara, Fauzia Minallah, Ava Serjouie Scholz, Gloria Gans

Views of Perspective – Fotoausstellung von Jana Roth

Views of Perspective
Fotoausstellung von Jana Roth
Portraits und Geschichten aus Flüchtlingslagern in Kurdistan
20. bis 24. September
Vernissage 19. September ab 19 Uhr mit live Music & Food
Finissage 24. September ab 15 Uhr live Musik & Food & Slam
Do bis Fr 17 bis 20 Uhr, Sa 14 bis 18 Uhr

SÜD OST ORT WEST – Werkschau Foto & Filmkollektiv Köşk

SÜD OST ORT WEST
Werkschau Foto & Filmkollektiv Köşk
28. Juli bis 6. August 2017
Vernissage 27. Juli ab 19 Uhr
ab 20 Uhr mit DJ El Presidente
es kocht culture kitchen!
täglich 16 bis 20 Uhr

Rahmenprogramm
30. Juli um 16 Uhr Ausstellungsführung mit Camilla Lopez,
17 bis 22 Uhr „couches“ Videoinstallation & „Guerilla-Ballade“ Video-Live-Performance von Wolfgang Kick
Konzert der Band „Marie Marlene Dietrich“

RUI PEDRO CHAGAS
AISTE DABKEVICIUTE
QUIRIN SOMMER
PRISCILLIA GRUBO
LUKAS LEO MARTI
MARIE KRECKL
TIM DAVIES
DIMITRIS CHANTZARAS
CAMILLA LOPEZ
LISA-MARIE RÜHL
MAASL MAIER
ANNA ZRENNER
SULI KURBAN
ANDREA HUBER
ELENA HUBER

Museumslabor

Offenes Museumslabor im Westend
5. bis 16. Juli 2017  verlängert bis 21. Juli, täglich 17 bis 20 Uhr geöffnet!

Wegen der positiven Resonanzen verlängern wir unsere Ausstellung um fünf Tage.Wir freuen uns auf Ihren/Euren Besuch sowie über Objekte, Fotografien, Unterlagen und weitere Erinnerungsstücke zur Geschichte der Münchner Migration.
Eintritt frei
Das Köşk ist barrierefrei zugänglich, verfügt aber nicht über barrierefreie Toiletten.

www.migration-bewegt-die-stadt-blog.de

Programm hier Museumslabor Flyer

keine Flüchtlinge mehr – Fotoausstellung max Kratzer

keine Flüchtlinge mehr
Fotoausstellung von Max Kratzer
4. bis 16. Juli 2017

Vernissage 3. Juli 19 Uhr
täglich 15 bis 19 Uhr

Wieder. Nichts. desto. Trotz

WIEDER. NICHTS. DESTO. TROTZ.
Foto – Text – Werkschau von metromadrid.
24. Juni bis 1. Juli 2017
Sa 24.6. Vernissage ab 19 Uhr
So 25.6. 18 bis 21 Uhr
Di 27.6. 19 bis 22 Uhr
Do 29.6. 19 bis 22 Uhr: Standup metromadrid. ist DER URBANE DORFDEPP und Workshop Humor als Rettung.
Fr 30.6.  ab 20 Uhr : Konzert Evi Keglmaier (Mrs. Zwirbel, Hochzeitskapelle) und Micha Acher (The Notwist, Hochzeitskapelle)
Sa 1.7.  18-21 Uhr Finissage

Köşkival-Ausstellung

Köşkival-Ausstellung
20. Mai bis 4. Juni
Vernissage 20. Mai ab 19 Uhr
täglich 16 bis 20 Uhr
Gretta Louw – Avatar als Prothese Screening
Nikita Knikta – Maler
Julia Schwarz – Malerin
Anna Ultes – Malerin
Künstlergruppe „Du, du und du“- Sabine Schlunk, Florian Goberge, Axel Bittner Råmeno, Gennaro Raimo
Künstlergruppe „St. Bonifatius 18“- Sabine Mayer, Fabian „STEM“ Bertler, Florian Wyrtki, Paul Rietzl
Künstlergruppe „Sesam öffne dich“ – Sebastian Heiser, Gerhardt Folkmer, Christa Folkmer, Frederick Verbeek von Loewis, Jutta Hillebrand, Joana Verbeek
Gruppe „Senior:Innen:Sitz:Ecke“: Bernhard Rieger, Installation; Lea Becker & Rodolfo Silviera, Videoinstallation „true stories * live“
u.v.m.

Ortswechsel

Ortswechsel. Ein Kunstprojekt
6. bis 18. Juni 2017

Künstlerinnen und Künstler mit und ohne Behinderungen verlegen ihr Atelier: Für knapp zwei Wochen arbeiten sie im Kunstraum KÖŞK im Münchner Westend. Interessierte sind herzlich eingeladen, mit den Künstlerinnen und Künstlern ins Gespräch zu kommen und ebenfalls mit ihnen bildnerisch zu arbeiten. So entstehen Begegnungen zwischen Menschen, die ihr vertrautes Umfeld verlassen und Freude daran haben, gemeinsam mit anderen an einem offenen Ort Neues zu schaffen.
Ortswechsel. ist Teil des inklusiven Kunst- und Kulturfestivals KÖŞKIVAL.

Kunstwerkstatt 6. bis 13. Juni jeweils von 10 bis 17 Uhr
Vernissage 14. Juni ab 20 Uhr
Ausstellung 16. bis 18. Juni jeweils von 13 bis 19 Uhr

Touching the Blank

Touching the Blank
Eine Ausstellung von Kaori Nakajima, Susanne Schütte-Steinig und Mirei Takeuchi
22. bis 28. April 2017

Vernissage 21. April 2017 ab 19 Uhr
menschliche Bodeninstallation Susanne Schütte-Steinig
Finissage 29. April 2017 ab 19 Uhr
White Noise, Markus Muench – Live Sampling, Computer, violin & more – weißes japanisches Essen
22. April 2017, 15 bis 20 Uhr 
Ambient Afternoon Lounge with Special Guests & DJ
23. April 2017, 16 bis 21 Uhr 
Graham Waterhouse, Cello – Experimente mit dem Körper, Susanne Schütte-Steinig – Tea Break
28. April 2017, ab 10.00 Uhr
Experimente mit dem „Nichts“, Prof. Franz Xaver Baier

Öffnungszeiten 26. bis 28. April, Mi bis Fr 16 – 20 Uhr

Exit through Consumption – Max Boström

Exit through Consumption
Max Boström und Z I B A Y O
7. bis 15. April 2017
Vernissage 6. April um 19 Uhr
Finissage 15. April 15 bis 18 Uhr
Fr bis Di 16 – 19 Uhr
und nach Vereinbarung +49 17621710774
www.maxbostrom.com

 

Noch ein Raum – Aiste Dabkeviciute und Maris Kivimäe

NOCH EIN RAUM
Eine Ausstellung von Aiste Dabkeviciute und Maris Kivimäe
29. März bis 2. April 2017
Vernissage 28. März ab 19 Uhr mit DJ-Set von Atlataş
Mi/Do 17 – 20 Uhr
Fr 17 – 21 Uhr
Sa/ So 12 – 20 Uhr

The Hot Plate – A Collection Of Advice

THE HOT PLATE
A Collection Of Advice
Eine Ausstellung der Kommunikationsdesignerin Linda Nübling
24. & 25. März 2017
Vernissage 24. März 2017 ab 17 Uhr
Fr 17 bis 24 Uhr // Sa 16 bis 24 Uhr

Half a century +10 – The intuition

VISUAL & PERFORMING ARTS
HALF A CENTURY + 10 – THE INTUITION
25. März 2017 ab 16 Uhr

Veränderung, Self-Awareness, Bewusstsein für das Andere – darum geht es in HALF A CENTURY + 10 – THE INTUITION. Am 6. März 1957 erklärte Ghana seine Unabhängigkeit. Was hat sich seitdem verändert zwischen High und Low, Pop, Kunst und Alltag? Fotografien, Filme und Installationen geben Einblicke in kulturelle Off-Spaces in ghanaischen Hinterhöfen, dokumentieren den Alltag heute und machen die Veränderungen der vergangenen 60 Jahren sichtbar. Abends mischen sich die Bilder mit Beats und ihr könnt euch auf mehrere Special Guests freuen.

Kosmos Ausstellung Montessori Schule

KOSmos
Tape-Art Ausstellung der Montessori Fachoberschule München
21. März 2017 ab 19 Uhr
mit den Bands A§ia und Djs Ratio

 

Value Added – Stanislav Erman

VALUE ADDED
Eine Ausstellung von Stanislav Erman
7. bis 19. März 2017
Vernissage 9. März ab 19 Uhr
Mo bis Do 18 – 20 Uhr
Sa/So von 17 – 20 Uhr
Finissage 19. März 2017 ab 19 Uhr  – es spielt die EXPRESS BRASS BAND
www.erman-art.de

Paradies fluten – theatrale Installation

paradies fluten
Eine theatrale Installation von Anna Knöller und Natalie Baudy
9. bis 12. März
täglich 16 bis 20 Uhr
Vernissage 10. März ab 20 Uhr

Textvorlage: Thomas Köck
Konzept, Szenografie: Anna Knöller
Dramaturgie, Textfassung: Natalie Baudy
Sounddesign: Florian Paul
Stimmen: Kjell Brutscheidt, Leon Haller, Lavinia Nowak, Nora Schulte
Technik: Andreas Böhm, Markus Floßmann, Stefan Wintersberger
Coding: Volker Möllenhoff
Licht: Martin Czempiel, Tom Stettmeier

Nikita Knikta – Leben und andere Kunst

LEBEN UND ANDERE KUNST
Eine Ausstellung von Nikita Knikta
24. Februar – 5. März 2017
Vernissage 23. Februar 2017 ab 19 Uhr
Mo, Di, Mi, Do, Fr – 15 bis 20 Uhr, Sa/So – 12 bis 19 Uhr
und nach Vereinbarung 0179 916 0148

nowhere else – Katharina Deml – grafzwack – Johannes Schreiner

n o w h e r e   e l s e
Katharina Deml – grafzwack – Johannes Schreiner
Zeichnung, Fotografie, Skulptur und Installation

4.-11. Februar 2017
Vernissage 3. Februar 2017 ab 19 Uhr mit Lesung von Sara Magdalena Schüller
Finissage 11. Feburar 15-18 Uhr mit Kaffee und Kuchen !!!
4./5./9./10. Februar 16-19 Uhr
und nach Vereinbarung info@grafzwack.net

Comic Camp Werkschau

Archiv der weggeworfenen Dinge

Das Archiv meiner entsorgten Dinge
Franz-Xaver Donaubauer
9. bis 11. Dezember 2016
Vernissage 8. Dezember ab 19 Uhr mit DJ Suresheen
Fr 9. Dezember 16 bis 19 Uhr, ab 19 Uhr Kleidertauschparty
Sa 10. Dezember 13 bis 19 Uhr, cycle up workshop von 13 bis 16 Uhr
So 11. Dezember 13 bis 17 Uhr Finissage mit Heißgetränken

Kaleidoscope-The Black Sea-Fotoausstellung

Kaleidoscope. The Black Sea
Fotografien von Florian Bachmeier, Orhan Cem Çetin, Artur Bondar, Ramin Mazur
Vernissage 10. November ab 18 Uhr
11. – 20. November 2016
Fr/Sa/So 15 bis 19 Uhr

Gespräch mit Florian Bachmeier auf BR 2

Werkschau Isabel Kreitz

Werkschau ISABEL KREITZ
Vernissage mit Isabel Kreitz 19. Oktober ab 19 Uhr
20. – 29. Oktober 2016
Mo – Fr 16 bis 20 Uhr
Sa/So 14 bis 20 Uhr

Was ich sehe

Was ich sehe, wohin ich gehe, wovon ich träume …
Perspektiven junger Geflüchteter in München
2. bis 6. November 2016
Mi bis Fr 18 bis 22 Uhr
Sa 15 bis 23 Uhr, So 20 bis 23
Finissage Sa 5. November ab 18 Uhr
DJ Sharony // Bar & Buffet // Feuershow // Live Music Acts
19 Uhr: Community Music Orchestra
20 Uhr: Duo Areito

Munich Popart

MUNICH POP ART
In – Groß – Modern – Neon!
Vernissage 6. Oktober ab 18 Uhr
7. – 9. Oktober 2016
14 bis 20 Uhr

 

Kalonoma

KALONOMA
Jahresausstellung des jungen Künstlerkollektivs
23. bis 25. September 2016
Vernissage 22. September ab 19 Uhr
täglich 11 bis 22 Uhr

Colored Gigs – Siebdruck

COLORED GIGS VOL. VIII
Sex, Druck und Rock´n´Roll
International Silkscreen Gigposter Exhibitions
17. bis 18. September
Vernissage 16. September ab 19 Uhr
täglich ab 14 Uhr

Migration und kulturelle Bildung im ländlichen Raum

MIGRATION UND KULTURELLE BILDUNG IM LÄNDLICHEN RAUM
5. bis 13. August 2016
Vernissage 4. August ab 16 Uhr
täglich 11 bis 19 Uhr
Finissage 13. August ab 15 Uhr mit interkulturellem Musikprogramm
bekaa blues
Fotodokumentation aus dem Flüchtlingscamp im Bekaa Tal im Libanon von Isván Velsz und Erol Gurian
ewigkeit
Peter Tischler
Arbeiten von und mit Kindern aus der Gemeinschaftsunterkunft in der Ewigkeit

 

Kitti & Joy – inviting freinds

Kitti & Joy – inviting friends
Performance Convention on June 7th, 2016
Over 50 friends invited!
Ongoing projection from June 7th to 12th – all night long!
Celebrate the video with us:
June 8th from 9 pm.

Mehr als LMU Kunstpädagogen

The future is this – David le Viseuer und Michael Pfitzner

THE FUTURE IS THIS – AT A DIFFERENT TIME
Ausstellung von David le Viseur und Michael Pfitzner
9. bis 17. Juli
Do– So 16-19 Uhr
nach Vereinbarung info@dlvmp.com

Vernissage 8. Juli 2016 ab 18 Uhr
Finissage 17. Juli 2016 ab 16 Uhr
Podiumsdiskussion
Kunstausstellungen – Ein analoges Relikt in der digitalen Welt?
17 Juli, 18.00 Uhr

www.dlvmp.com

 

KUSL is homeless

KuSL is homeless
21. bis 23. April 2016

Vernissage 21. April 2016   ab 19 Uhr
Livemusik mit Bella

Freitag 22. April ab 18 Uhr
Livemusik mit der Express Brass Band

Samstag, 23. April ab 14 Uhr
Finissage und Verlosung
Livemusik mit Liann

 

Jelly in our hands-Ena Lukas Hannah

JELLY IN OUR HANDS
Everything in Life Starts with Protein.
Lukas Hoffmann, Hannah Mitterwallner und Ena Oppenheimer

8. bis 17. April 2016
Vernissage 7. April 2016   ab 19 Uhr
Fr – So 17-20 Uhr
und nach Vereinbarung
unter me@e–n–a.com

 

 

POMMES SCHRANKE-BBK-Pfennigparade

POMMES SCHRANKE
Die Groupe
Smirage in Zusammenarbeit mit dem Berufsverband Bildender Künstler
4. – 13. März 2016
Vernissage 3. März 2016   ab 19 Uhr
Auftritt: Ute Heim und ihr Prärieorchester
Fr/Sa/So/Mi, 04./05./06./09.03., 15-19 Uhr

OPEN WESTEND 11. bis 13. März
Fr 18-21 Uhr, Sa 12-20 Uhr, So 12-21 Uhr
Finissage Sonntag, 13.03.2016 ab 19 Uhr                     

 

SÜD-Fotoausstellung

„SÜD“
Fotos von Stefan Loeber, Julius Matuschik, Stephan Rapke, Max Rempe
12. bis 21. Februar 2016
16-20 Uhr, 15./16. Februar geschlossen
Vernissage 11. Februar 2016 // ab 19:30 Uhr

Occurence Part II

OCCURENCE PART II
Ein Kunstprojekt von Stephanie Maier
22. Januar bis 7. Februar 2016
Do/Fr 17-20 Uhr, Sa/So 15-19 Uhr
Vernissage 21. Januar 2016 // 19 Uhr

Lesung / LENA GORELIK 28. Januar 19:30 Uhr
Konzert / CANDELILLA 3. Februar 20:00 Uhr // Eintritt frei


Sinn – Pestalozzi Gymnasium

(…) SINN (…)
Eine eigen
initiierte Kunstinstallation von Schülerinnen und Schülern
des Pestalozzi-Gymnasiums
Vernissage 8. Januar 2016 // 18 Uhr
Finissage 12. Januar 2016 // 18 Uhr
9. Januar bis 11. Januar 2016
Sa bis Mo 16 bis 19 Uhr

Das Nichts im leeren Raum

DAS NICHTS IM LEEREN RAUM
Eine performative Ausstellung
Vernissage 15. Januar 2016 // ab 17 Uhr
15. bis 17. Januar 2015 // 17-21 Uhr
www.angewandte-raumaneignung.de

Um 5

UM FÜNF
Ausstellung mit den Künstlerinnen
Tülay Akcan, Çiğdem Akyiğit, Nazlı Alkaya, Ece Gauer und Gülbin Ünlü

Vernissage 4. Dezember 2015 // 19 Uhr
5. – 12. Dezember 2015 // 16-19 Uhr
täglich um 17 Uhr Türkischer Çay

Workshop EBRU-Malerei (Malen auf Wasser)
Mittwoch, 9. Dezember, 17-18 Uhr
Anmeldung unter m.bucher@duekkan-muenchen.de

Bedouin

BEDOUIN
Fotografien von Stefan Loeber
Vernissage 16. Dezember // 19 Uhr
Do 17.12. – So 20.12 von 11-20 Uhr und Di 22.12. von 11-20 Uhr

Kontrastmitte 1

KONTRASTMITTE 1
Ein Ausstellungsraum wird zum Labor und verändert sich sukzessive.
Michael Rösch, Jörg Loose und Ena Oppenheimer
Vernissage 20. November 2015 // 19 Uhr
21. – 28. November 2015
Fr bis So 17 – 20 Uhr und nach Vereinbarung 0173-4629020

All inclusive – Offenes Atelier für alle

“All inclusive? Offenes Atelier für alle“
2.
bis 15. November 2015
Das Offene Atelier ist ein Ort für alle. Es lädt zum gemeinsamen künstlerischen Tun ein. Dabei bekommen Interessierte die Möglichkeit, einander zu begegnen und sich auszutauschen. Die Arbeiten, die im Offenen Atelier entstehen, sollen auch ausgestellt werden. Studierende des Aufbaustudiengangs Bildnerisches Gestalten und Therapie von der Akademie der Bildenden Künste begleiten das Offene Atelier.”
Hier das Programm

KLUB7 Behind the Block

KLUB7. BEHIND THE BLOCK
Vernissage 16. Oktober ab 18 Uhr
17. bis 29. Oktober
Mi–So 12 bis 20 Uhr

Manga im Kösk

PROGRESSED
Interaktive Ausstellung von Karin Nagao, Auron Zoe und Marie Kataoka
Vernissage Sa 26. September ab 17 Uhr
27. September bis 3. Oktober
täglich 15 – 21 Uhr

So 27. September/ Fr 2.Oktober:
16 – 18 Uhr Manga-Workshop
18 – 20 Uhr Anime-Workshop
10,- € pro Person/Tag
Anmeldung unter: 1workshop@web.de

 

Coloured Gigs

COLORED GIGS München
Siebdruck Gigposter Ausstellung

Fr 18.09.2015 18-23 Uhr / Sa/So 19./20.09.2015 14-19 Uhr
Künstler aus Dresden, München, Hamburg, Leipzig, Düsseldorf, USA, UK, Österreich, Italien, Spanien, Holland

Ausstellung Super ICH

SUPER ICH
SELFIE-Ausstellung
11. bis 13. September
17-20 Uhr
Zwei Wochen werkelten fünf junge Künstlerinnen gemeinsam an Fotografien, Performance-Sequenzen und Pappkulissen. Nun freuen sie sich, ihre erste Gruppenausstellung zu präsentieren. Unter dem Motto SUPER ICH inszenierten sie sich in unterschiedlichsten Rollen und Szenerien, die vom 11. bis 13. September der Öffentlichkeit vorgestellt werden.

projekt_gefoerdertLogo_Friedrich-Stiftung_web

 

Turn out – Christian Leitna u.a.

TURN OUT
Ausstellung mit Martin Hast, Oh – Seok Kwon, Christian Leitna, Magnus Thorén und Tim Wolff

1. bis 14. Juli 2015
Eröffnung 30. Juni  ab 19 Uhr
Öffnungszeiten nach Vereinbarung Tel.: 0176-211 325 07 oder turnout.art@gmail.com

 

Gestrandet und verwurzelt – Comic-Reportagen über München

Gestrandet und verwurzelt – Comic-Reportagen über München
5. bis 14. Juni 2015

Vernissage 4. Juni ab 20:30 im Köşk
14 bis 20 Uhr während des Comicfestivals
und 11. bis 14. Juni 2015, 17 bis 20 Uhr

Westend. Zwei Fotoserien – Fotografien von Natalie Squire und Matthias Mondon

Westend. Zwei Fotoserien
Fotografien von Natalie Squire und Matthias Mondon im Rahmen der Kunst- und Kulturtage 2015 Westend

18. bis 20. Juni 2015
täglich 17 bis 20 Uhr
Finissage 20. Juni 2015 ab 17 Uhr

Fotoprojekt Hasenbergl

H A S E N B E R G L
Ein Foto- und Videoprojekt der Gruppe Übungsraum
14. bis 15 März 2015

Vernissage mit layo`s Musik 13. März 2015 ab 19:00 Uhr
täglich 16 bis 20 Uhr

Ein Projekt von und mit:
Die Färberei, Initativgruppe, Münchner Stadtbibliothek/update.jung&erwachsen
Gefördert duch die CASTRINGIUS Kinder- und Jugend-Stiftung

Mythen des Alltags

Mythen des Alltags. Die neue Gegenständlichkeit
20. bis 26. März 2015

Vernissage 20. März 2015 ab 18 Uhr
Mo-Fr 18-21 Uhr
Sa/So 14-19 Uhr

Fachseminar zu Strömungen zeitgenössischen Kunsthandwerks, aus dem Nähkästchen geplaudert: Das Institut für angewandte Raumaneignung präsentiert eine performative Rauminstallation.

www.angewandte-raumaneignung.de

Baustelleneröffnung Köşk

Wir machen Platz für junge Kunst- und Kulturprojekte! 1000 Tage Raum für viele Ideen!
1000 Tage Zeit, die ehemalige Stadtbibliothek im Westend kulturell zu bespielen.

Baustellen-Eröffnung Köşk
29.
Januar 2015 um 18 Uhr
Schrenkstraße 8
80339 München