Aktuell

COMPUTER ME!
2-tägiger Workshop zur Entwicklung eines XR-Games
für Kinder & junge Erwachsene ab 10 Jahren und für alle über 60 Jahre

1. und 2. Oktober 2022
jeweils von 11 bis 17 Uhr
Köşk | Schrenkstr. 8 | 80339 München

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de

You and me and our XR-Game – lasst uns zusammen ein Computerspiel machen!
In diesem 2-tägigen Workshop werden die Spieler*innen zu Spieleentwickler*innen. Gemeinsam entwickeln Kinder, junge Erwachsene und Senior*innen ein für sich maßgeschneidertes, browserbasiertes Mixed-Reality-Minispiel.
Das Projekt bietet Gelegenheit für Jugendliche und Senior*innen, gemeinsam etwas zu erleben – real und virtuell –, neue Perspektiven kennenzulernen und vermutlich auch die ein oder andere Gemeinsamkeit zu entdecken. Dabei experimentieren wir mit innovativen digitalen Anwendungen, wir setzen uns mit aktuellen Themen wie digitale Teilhabe auseinander, entwickeln Lösungen und werden zu aktiven Gestalter*innen im digitalen Raum.
Workshopleiterin ist die Medienkünstlerin und Medienpädagogin Aida Bakhtiari, die auch unsere Ö_Digitalwerkstatt betreut.

So läuft der Workshop ab
Am ersten Tag schauen wir gemeinsam mit Rubén Granados Hughes und Simone Engelhardt (beide von der Innovations- und Zukunftsagentur Shape of New / Mitarbeiter des BR) in die Zukunft! Was wird uns wohl erwarten? Können wir die Zukunft vorhersagen oder verändert unsere Vorhersage die Zukunft? Wir werden Fragebögen erstellen und Interviews führen. Und so den Rahmen für unser Minispiel in Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ausloten und konkrete Ideen entwickeln.
Am zweiten Tag steht die Umsetzung der Ideen im Mittelpunkt. Benutzt wird hierfür die Plattform CoSpaces. Es ist jede Menge Zeit, um eure eigenen virtuellen Welten zu bauen, zu experimentieren, sich auszutauschen und natürlich auch zu testen. Zum Abschluss wird das XR-Game im Köşk ausgestellt und präsentiert – und natürlich online für alle zugänglich gemacht!

Muss ich was mitbringen?
// Ihr könnt euer eigenes, aufgeladenes Tablet + Ladekabel mitbringen und entweder vorab die App „CoSpaces.edu“ installieren oder wir machen das zusammen vor Ort – bitte Passwort / Apple-ID nicht vergessen!
// Ihr habt kein eigenes Gerät? Kein Problem, sagt Bescheid, wir haben das passende Equipment für euch!

Fotos: KI generiert / Open Source; Andrea Huber
Gefördert durch

Kinder|Puppen|Theater
ALS DIE WELT RÜCKWÄRTS GEHEN LERNTE | RELOAD ON THE ROAD
Ein musikalisches Empowerment mit Performer*innen + Puppenspiel

Für alle ab 7 Jahren
Eintritt frei, Spenden willkommen

Mittwoch, 12. Oktober 2022
Zwei Vorstellungen – Beginn 9 Uhr und 11 Uhr
Köşk | Schrenkstr. 8 | 80339 München

Im Zentrum von „Als die Welt rückwärts gehen lernte“ stehen zwei Kinder, die abends mit dem gleichen Gefühl ins Bett gehen: Die Welt nicht zu verstehen. Joshi ist neun und trägt gerne Kleider, Mira mag keine Regeln. Am liebsten will sie sonntags in die Schule und dienstags auf gar keinen Fall. Warum ist die Welt so stinknormal und ultranervig noch dazu? Eines Morgens wachen beide in einer anderen Welt auf. Alles ist umgedreht, aufgedreht und einfach ganz anders.

Mit „Als die Welt rückwärts gehen lernte“ hat die Münchner Autorin Lena Gorelik ihr erstes Theaterstück für junges Publikum geschrieben. Das Stück ist nominiert für den Deutschen Kindertheaterpreis, und wurde in der Inszenierung von Monstergirls am PATHOS Theater zu den Mühlheimer Theatertagen 2022 eingeladen.
Im Rahmen der Sonderförderung Kinder- und Jugendtheater des Kulturreferats München entstand eine mobile Version des Stücks für Klassenzimmer und alle Orte für junge Menschen.

/ Bei den beiden Aufführungen am Mittwoch, 12. Oktober um 9 und 11 Uhr handelt es sich um Schulvorstellungen für die Mittelschule an der Ridlerstraße, doch es sind auch alle anderen Interessierten ab 7 Jahren herzlich willkommen!

// Das Stück kann unter schule@pathosmuenchen.de gebucht werden. Schreiben Sie uns gerne für genauere Informationen!

Foto:

COMMUNITY MUSIC ORCHESTER

jeden Montag (außer in den Schulferien)
17:30 bis 19:30 Uhr im Köşk

Anmeldung unter: 0173 380 56 15 oder community-orchester@gmx.de

Wir freuen uns auf neugierige Menschen aller Altersstufen, die Lust haben zu musizieren, zu singen und Instrumente auszuprobieren, Musikstücke und Lieder zu schreiben und zu arrangieren und miteinander einzustudieren. Im Community Music Orchester wollen wir gemeinsam Musik machen, die Welt der Geräusche und Töne entdecken und erleben, wie man als Gruppe zu einem Klangkörper zusammenwächst. Dieses „Orchester für alle“ bietet Begegnungen zwischen Generationen, Nationen, Musikstilen, Kulturen und vor allem MENSCHEN.
Musikalische Vorbildung ist nicht unbedingt erforderlich – alle sind willkommen, mit und ohne Instrument! Einfach vorbeikommen!

Leitung: Marja Burchard (Express Brass Band / Embryo), Wolfgang Berg (Münchner Philharmoniker), Wolfi Schlick (Express Brass Band)

Wir empfehlen weiterhin das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
Foto: Köşk

LUST AUF SINGEN?
KOMM ZUM KÖŞK-CHOR! 

Der Köşk-Chor probt ab 13. September 2022 wieder jeden DIENSTAG ab 19:30 im Köşk

Chorleitung: Manuela Rzytki
freiwilliger Unkostenbeitrag: 5 € (wer will, zahlt gerne mehr!)
Anmeldung: manurzytki@gmx.net

Manuela Rzytki ist Musikerin und Sängerin in mehreren Bandprojekten im Bereich Avantgarde, Pop und experimentelle Musik. Sie ist Gründerin der Band Parasyte Woman und bekannt durch ihre Mitwirkung in den Musikprojekten G.Rag und die Landlergschwister (auch Zusammenarbeit mit Schlachthofbronx), Kamerakino, Salewski und diversen Theaterproduktionen am Residenztheater, den Münchner Kammerspielen und dem Volkstheater.

Beim Köşk-Chor kann jede*r mitmachen und der Einstieg ist jederzeit möglich – wir freuen uns auf euch!

DUNKELKAMMER-WORKSHOP

Wir bieten im Köşk Dunkelkammer-Workshops an. Ihr erlernt dort die Grundlagen der Schwarz/Weiß-Filmentwicklung und -Vergrößerung. Die Teilnahme an einem Dunkelkammer-Workshop ist Voraussetzung, um das Labor nach Absprache selbständig nutzen zu können.

Gerne könnt ihr einen bereits belichteten Schwarz/Weiß-Film mitbringen. Wer keine analoge Kamera besitzt, kann sich auch im Rahmen des Workshops eine bei uns ausleihen und vor Ort fotografieren. In diesem Fall bitte einen unbelichteten Film mitbringen!

Die Kurse finden i.d.R. jeden zweiten Samstag im Monat von 10-16 Uhr statt. Die Kursgebühr beträgt 50 Euro. Chemie und Papier sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen. Wenn ihr eine komplette Gruppe seid, können wir auch individuellen Termin vereinbaren. Das Labor befindet sich im Keller des Köşk in der Schrenkstr. 8.

Zu den aktuellen Terminen gelangt ihr über folgenden Link – zur Anmeldung bitte in die Doodle-Liste eintragen:
>>
https://doodle.com/poll/rz3x47fz536bxdrc?utm_source=poll&utm_medium=link <<

 

DANCE WITH ME: 2-tägiger Roboter-Tanz-Workshop
für Jugendliche und junge Erwachsene

am 24. und 25. September 2022
jeweils von 10:30 bis 16 Uhr
im Deutschen Museum

Nur mit Anmeldung per E-Mail (Betreff „Robotertanz“): s.muminovic@deutsches-museum.de
Kein Museumseintritt nötig. Die Teilnahme ist kostenfrei.

In unserem Workshop experimentieren wir mit den Möglichkeiten, die Grenzen des eigenen Körpers zu erweitern. Was kann dein Körper? Was würdest Du gern an Deinem Körper verändern? Wie können uns Roboter dabei helfen? Was passiert, wenn wir immer mehr mit den Roboter verschmelzen? Wie haben uns Roboter bereits verändert. Kann man uns überhaupt noch unabhängig von den Innovationen betrachten, die unser Leben begleiten? Ist dies eine Bereicherung oder ein Verlust?

Gemeinsam mit den beiden Robotern PANDA und NAO, mit Robotik-Spezialist*innen des Deutschen Museums und der TU München sowie mit Medienkünstler*innen und Tänzer*innen werden wir die Möglichkeiten und Grenzen ausloten, mit Robotern zu sprechen und tanzen. Die Ergebnisse unserer Auseinandersetzungen präsentieren wir am Ende des zweitägigen Workshops in einer Live-Performance im Deutschen Museum.

Dieser Workshop ist Teil des Hi!A-Festivals für Kunst und Forschung in Bayern
Eine Kollaboration von Deutsches Museum, Färberei & Köşk und Glockenbachwerkstatt e.V.

Foto: Andrea Huber