Album Release Konzert von Le Millipede: „Legs & Birds“ und Ausstellung von Elisabeth Forster & Pico Be

3 Künstler*innen – 1 Werk

„Legs & Birds“: Album Release von Le Millipede
Mit einer Ausstellung von Elisabeth Forster & Performance von Pico Pe

 

Freitag, 3. Februar 2023
19 Uhr Ausstellungseröffnung, Plattenanhörung und japanisches Essen von Toshio Kusaba
20 Uhr Performance von Pico Be
20:30 Uhr Konzert Le Millipede

Herzliche Einladung an alle zur Präsentation des gemeinsamen neuen Werks von Elisabeth Forster, Pico Be und Mathias Götz aka Le Millipede ins Köşk, Schrenkstr. 8!
Der Eintritt ist frei, die Vorfreude groß!

Über den Zeitraum mehrerer Monate ließ Mathias Götz Pico Be im 2- bis 4-Wochentakt seine neuesten musikalischen Miniaturen zukommen, auf dass er dazu in tagelanger Meditation die jeweilige Stimmung auf ein Filmerlebnis übertrüge und dieses als Essay in Worte fasste. Elisabeth Forster wiederum vollbrachte parallel auf ihre Weise eine Übersetzungsarbeit der Musik in visuelle und haptische Kunst. So wuchs in pandemischer Klausur eine sperrangelweit offene Wunderkammer, die den Raum nach allen Seiten weiter dehnen mochte. Mathias nannte jedes neue Stück dieser Arbeit „Leg“, und so freuten wir drei uns daran, dem Tausendfüßler Schritt für Schritt immer weitere neue Beine zu bescheren. Als dann noch die Vogelstimmen aus Mathias‘ Feld- und Wiesenaufnahmen dazukamen, war die Wunderkammer auf das Format einer Doppel-LP gewuchert, und Bernd Spring vollbrachte das noch größere Wunder, all das in eine erstaunlich homogene Form zu bringen. Gemastert hat alles der Nicolas Sierig. Richtig Sinn stiftete noch Andy Ammer mit seiner Gebrauchsanleitung, sie liegt der Platte bei.

Drei Labels helfen nun bei der Geburt: Dhyana, Hausmusik und Gutfeeling. „Legs & Birds“ ist am 20. Januar 2023 officially auf die Welt gekommen, und wir freuen uns nun riesig auf das Release-Konzert am 3. Februar, bei dem zudem ein Wandteppich von Elisabeth Forster zu sehen sein, der speziell für diesen Abend gestaltet wurde.

Foto: Selbstauslöser Mathias Götz
Die Veranstaltung wird gefördert vom Kulturreferat der Stadt München der Bereiche Kunst und Musik.


COMPUTER ME! 2-tägiger Workshop zur Entwicklung eines Computerspiels

COMPUTER ME!
2-tägiger Ferienworkshop zur Entwicklung eines Computerspiels
insbesondere für Kinder & junge Erwachsene ab 10 Jahre und Menschen über 60 Jahre

Donnerstag, 23. Februar & Freitag, 24. Februar
jeweils von 10 bis 17 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München

Es sind keine Vorkenntnisse nötig. Die Teilnahme ist kostenfrei.
Bitte nur anmelden, wenn die Teilnahme an beiden Workshoptagen möglich ist.
Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de

In diesem 2-tägigen Workshop mit der Medienkünstlerin Aida Bakhtiari werden die Spieler*innen zu Spieleentwickler*innen. Gemeinsam entwickeln Kinder, junge Erwachsene und Senior*innen ein für sich maßgeschneidertes, browserbasiertes Mixed-Reality-Minispiel.

So läuft der Workshop ab:
Als Erstes werden wir uns – in Kleingruppen – auf ein Lieblingsspiel einigen. Dann kommen Rubén und Simone und schicken uns mit unserer Fantasie in die Zukunft. Das machen die beiden nämlich auch beruflich. Was wird uns wohl erwarten? Können wir die Zukunft vorhersagen oder verändert unsere Vorhersage die Zukunft?
Danach entwickeln wir unser Spiel weiter und setzen unsere Ideen in CoSpaces* um. Es ist jede Menge Zeit, um eure eigenen virtuellen Welten zu bauen, zu experimentieren, sich auszutauschen und eure Spiele gegenseitig zu testen.
Zum Abschluss wird das XR-Game im Köşk ausgestellt und präsentiert – und natürlich online für alle zugänglich gemacht!

* Was ist Co Spaces?
CoSpaces ist ein Game Engine für junge Menschen – also eine Website, auf der man virtuelle Welten und Spiele entwickeln kann. Das Tolle daran: Man lernt die Grundlagen des Programmierens & es kann sowohl in Virtual Reality als auch in Augmented Reality angesehen und gespielt werden!
Hier ist ein Video über CoSpaces und Beispiele, was wir bei vorhergehenden Workshops in 5 Tagen (von Mattis) oder 3 Stunden (von Elsa) damit gemacht haben.

Muss ich was mitbringen?
Ihr könnt euer eigenes, aufgeladenes Tablet und Ladekabel mitbringen und entweder vorab die App CoSpaces.edu installieren oder wir machen das zusammen vor Ort – bitte Passwort / Apple-ID nicht vergessen!
Ihr habt kein eigenes Gerät? Kein Problem, sagt Bescheid, wir haben das passende Equipment für euch!

Fotos: KI generiert / Open Source; Andrea Huber
Gefördert durch


Köşk Süpermarket von 24. November bis 22. Dezember 2022


.

Köşk Süpermarket

Eine Ö_Ausstellung mit Teesalons, Werkstätten, Konzerten und viel Liebe!

24. November bis 22. Dezember 2022
Köşk | Schrenkstr. 8 | 80339 München

Für alle | Eintritt und Teilnahme kostenfrei.

Der KÖŞK SÜPERMARKET …

hat jede Menge „Süperkunst“ im Angebot, die während der letzten drei Jahre in den vielfältigen färberei- und köşkeigenen Ö_Werkstätten entstanden sind!
… feiert die Künstler*innen aus den Ö_Werkstätten und ist ihnen bis Weihnachten Ausstellungsort und Spielwiese zugleich.
feiert, dass die Ö_Werkstätten weitergehen – dank Verlängerung der Förderung um weitere drei Jahre (DANKE, liebes Kulturreferat, Referat für Bildung und Sport, Sozialreferat und lieber Kulturausschuss der LH München!)
feiert das Köşk als bedingungslosen künstlerischen und sozialen Freiraum, ohne Konsumzwang, nicht nutzenorientiert. Das Köşk gibt es nur noch bis Mitte 2023, dann müssen wir unser Zwischennutzungsprojekt in der Schrenkstraße 8 räumen. Und das Köşk soll enden wie es angefangen hat: mit den wundervollen Teesalons, zu denen wir euch, liebe Kösk-Besucher*innen, zum Austausch und Zusammensein einladen!

… lädt euch ein: Kommt vorbei, feiert mit, bestaunt die wabernde, sich verändernde Ö_Ausstellung, genießt die nette Gesellschaft bei Tee, Glühwein & Maroni, tanzt & singt bei den Konzerten, werdet selbst künstlerisch aktiv bei unseren Werkstätten oder wärmt euch einfach ein bisschen auf in unserem geliebten und wohligwarmen Köşk – solange es das Köşk noch gibt!

PROGRAMM

Do 24.11.
15-19 Uhr: Ö_Nähwerkstatt ERST FÄRBEN, JETZT NÄHEN!

ab 16 Uhr: TEESALON mit Glühwein & Maroni von Ö_Künstlerkoch Toshio Kusaba
19:30 Uhr: Konzert LOS JELES

Fr 25.11. – zu Gast im Köşk Süpermarket
20 Uhr: Konzert LILLIM

Mo 28.11.
17:30-19:30 Uhr: COMMUNITY MUSIC ORCHESTER

Di 29.11.
19:30-21 Uhr: KÖŞK CHOR

Fr 2.12.
19 Uhr: Konzert LA BOHÈME: DIE GEDANKEN DES DICHTERS RODOLFO mit dem Ensemble für synkretische Musik

Sa 3.12. & So 4.12.
10-16 Uhr: Tour & offene Werkstatt SOUND MAP SCHNITZELJAGD mit O.S.T Soundwerkstatt / Colin Djukic

Mo 5.12.
17:30-19:30 Uhr: COMMUNITY MUSIC ORCHESTER

Di 6.12.
16 Uhr: KinderPuppenTheater ALS DIE WELT RÜCKWÄRTS GEHEN LERNTE
19:30-21 Uhr: KÖŞK CHOR

Mi 7.12.
9 Uhr und 11 Uhr: KinderPuppenTheater ALS DIE WELT RÜCKWÄRTS GEHEN LERNTE
16-18:30 Uhr: Ö_Digitalwerkstatt VON GÖTTERN, SUPERHELDEN & AVATAREN mit Aida Bakhtiari

Do 8.12.
ab 16 Uhr: TEESALON mit Glühwein & Maroni von Ö_Künstlerkoch Toshio Kusaba
16-18:30 Uhr: Ö_Digitalwerkstatt VON GÖTTERN, SUPERHELDEN & AVATAREN mit Aida Bakhtiari
17-19 Uhr: RISO ZINE WERKSTATT mit Amelie Lihl und Paula Pongratz
20 Uhr: Konzert TIL WALDHIER MIT FREUNDEN

Fr 9.12.
16-18:30 Uhr: Ö_Digitalwerkstatt VON GÖTTERN, SUPERHELDEN & AVATAREN mit Aida Bakhtiari
17-20 Uhr: RISO TETRA PAK RADIERUNGEN mit Paula Pongratz
20 Uhr: Konzert ALIEN POCKET DISKO: KUANG PROGRAM / Special Guest: HARSHNOISEPUPPE von Anton Kaun

Mo 12.12.
17:30-19:30 Uhr: COMMUNITY MUSIC ORCHESTER

Di 13.12.
19:30-21 Uhr: KÖŞK CHOR

Do 15.12.
ab 16 Uhr: TEESALON mit Glühwein & Maroni von Ö_Künstlerkoch Toshio Kusaba
17-19 Uhr: RISO ZINE WERKSTATT mit Fabian Sefzig und Paula Pongratz

17:30-19:30 Uhr: Ö_Soundwerkstatt SYNTH IT YOURSELF – Jammen & Performen mit Vincent Scheers
20 Uhr: Konzert / Jam-Session der beiden Werkstätten SOUND MAP SCHNITZELJAGD & SYNTH IT YOURSELF

Mo 19.12.
17:30-19:30 Uhr: COMMUNITY MUSIC ORCHESTER

Di 20.12.
19:30-21 Uhr: KÖŞK CHOR

Do 22.12.
ab 16 Uhr: TEESALON mit Glühwein & Maroni von Ö_Künstlerkoch Toshio Kusaba
ab 17 Uhr: offene Ö_Kochwerkstatt mit Toshio Kusaba: SUSHI VEGAN / VEGETARISCH – MACH’S MIT DER HANDROLLE!
17-20 Uhr: RISO ZINE WERKSTATT mit Amelie Lihl und Paula Pongratz
17:30-19:30 Uhr: Ö_Soundwerkstatt SYNTH IT YOURSELF – Jammen & Performen mit Vincent Scheers
20 Uhr: Konzert / Jam-Session der Ö_Soundwerkstatt SYNTH IT YOURSELF
20:30 Uhr: Konzert & Visuals SCHNEE IM AUGUST

>>> Ausführliche Infos zu den einzelnen Programmpunkten findet ihr unten – Runterscrollen lohnt sich! <<<

Bild: Andrea Huber
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

Erst Färben, jetzt Nähen – Eine Ö_Nähwerkstatt

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert:

Erst Färben, jetzt Nähen!

Eine Ö_Nähwerkstatt für alle ab 15 Jahren

Donnerstag, 24. November, 15-19 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München
Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de

Nachdem am 11. November wundervolle Färbeexperimente mit Natur- und Pflanzenfarben im Köşk stattfanden, geht es nun ans Arbeiten mit den gefärbten Stoffen: Am 24. November von 15 bıs 19 Uhr könnt ihr mit Linea und Ina mit den bunten Tüchern und gefärbten Leinen kreativ werden und das Köşk damit umgestalten. Wir experimentieren mit der Wirkung von Farben und Textilien im Raum und erproben, wie die Stoffe modelliert, drapiert und als raumgestaltendes Element eingesetzt werden können.

Nähkenntnisse sind nicht erforderlich, aber Lust auf Stoffe, Knöpfe, Handarbeiten bitte mitbringen!

Fotos: Emma Eisler
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

LOS JELES live in concert

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert

LOS JELES
live in concert

Donnerstag, 24. November 2022
19:30 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8
Eintritt frei

Die fünfköpfige Band „Los Jeles“ aus München spielt eigene Kompositionen mit Einflüssen aus Cumbia, Ska, Latin und Rock. Sie selbst nennen ihren Stil: Cumbiarebuska. Charakteristisch für die Newcomer ist, dass ihre Mitglieder chilenische, mexikanische und deutsche Wurzeln haben. Spanisch ist somit Amtssprache.
Es darf getanzt, getrunken und gefeiert werden. Los Jeles freuen sich auf euch. Wir sehen uns – Nos vemos!

Foto: Los Jeles
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


Konzert: Lillim

KONZERT

Lillim

Freitag, 25. November 2022, 20 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München
Eintritt auf Spendenbasis

Die Musik zieht Dich mit Gewalt in ihren Strom. Du tauchst ein, lässt Dich treiben, Du wirst in die Tiefe gezerrt und plötzlich schwebt Dein leichter Körper wieder weit oben in der Luft. Lillim kommt aus dem Stoner Rock. Man spürt vibrierende Fuzz-Sounds und schwere pulsierende Drums. Aber die vier Musiker*innen sind von Neugierde getrieben. Wohin kann man sich von den schweren Riffs führen lassen? Die soulige Stimme, groovigen Bässe und die farbigen Akkordklänge machen Lillim unverwechselbar. Verspielte ausdrucksstarke Melodien und das Gedröhne britischer Verstärker sind aus demselben Guss.

Lillim sind Awa Taban-Shomal (voc), Max Lionel Ischebeck (g), Nathalie Palsa (eb) und Sven Braun (dr).

Bandcamp: https://lilllim.bandcamp.com/releases
Instagram: @lillimband 
Facebook: @Lillim Band

Foto: Lillim


La Bohème 2022 – Konzert IV: Die Gedanken des Dichters Rodolfo mit Ensemble für synkretische Musik

La Bohème 2022 – Konzert IV

Die Gedanken des Dichters Rodolfo

Mit Ensemble für synkretische Musik – Carl Oesterhelt, Gertrud Schilde, Jörg Widmoser, Markus Henschel, Kelvin Hawthorne, Emil Bekir, Maximilian Fraas, Sachiko Hara, Zoro Babel und Stefan Blum
Künstlerische Leitung der Reihe: Gertrud Schilde und Carl Oesterhelt

Freitag, 2. Dezember 2022 | 19 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8 
Eintritt frei – um Spenden wird gebeten

Was für eine Reise! Im Köşk findet die großartige Reihe La Bohème 2022 des Ensembles für synkretische Musik mit den Gedanken des Dichters Rodolfo ihren Abschluss. In diesem großen Projekt thematisieren die Musiker mit einer dekonstruierten Neufassung der Puccini-Oper die Ohnmächtigkeit und Unsichtbarkeit der analog arbeitenden Künstler*innen. Es wird die brandaktuelle Frage nach der Relevanz der Künste in Krisenzeiten gestellt. Das Zweifeln der Künstler*innen daran, ihre Verzweiflung und gleichzeitig ihre Resilienz wird zum Leitthema. 

In der Oper La Bohème liegt das Dachgeschosszimmer voller lyric sheets. Der Texter Rodolfo sucht eine Band. Gemeinschaft, wo keine ist, für einen kurzen Moment der Befreiung aus der sozialen Kälte. Rodolfo friert. Rodolfo verliebt sich. Rodolfo schreibt ein Gedicht.
Es muss Aufgabe des Dichters sein, Dinge zu formulieren, sagt Rodolfo. Aber wo spielen sich die Dinge ab. In der Gesellschaft? In der Natur? Oder doch nur im Menschen, abends, wenn er für sich ist? Es ist eine Tragödie, denkt Rodolfo. Aber wenn ich das hier sage, wenn ich das so sage, dann wird man es wahrscheinlich nicht verstehen. 

Ein Improvisations-Remix der in den Konzerten I-III uraufgeführten Études sur la Bohème von Carl Oesterhelt / Matthias Günther, Videoaufzeichnungen, Textbruchstücke, Arbeitsmaterial aus dem laufenden Projekt –, und der anarchische Musicircus (1967) von John Cage für variable Musiker und Werke führen den Zuhörer noch einmal in die fragile und prekäre Lebenswirklichkeit der vier Künstlerfiguren Schaunard, Colline, Marcello und Rodolfo aus Puccinis La Bohème. 

Gefördert von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien im Rahmen des Sonderprogramms NEUSTART KULTUR


SOUND MAP SCHNITZELJAGD

SOUND MAP SCHNITZELJAGD

für ALLE ab 10 Jahren

Sa 3. | So 4. Dezember 2022, jeweils 10 bis 16 Uhr
Einführung & begleitete Touren jeweils 10 bis 12 Uhr, danach offenes Programm
Präsentation & Jam-Session: 15. Dezember, 20 Uhr
Köşk | Schrenkstraße 8 | 80339 München

Wie klingt das Westend? Wir veranstalten begleitete Touren mit Kameras und mobilen Aufnahmegeräten und kartographieren gemeinsam den Stadtteil rund ums KÖSK mit Tonaufnahmen und Fotos. Ihr könnt euch aber auch aus einer Liste spannender Orte eine eigene Tour zusammenstellen oder einfach drauflos ziehen. Im KÖSK entsteht eine große Karte mit Fotos, Zeichnungen, Pins und Fäden, und wir laden alle Aufnahmen in eine via Aporee Maps im Internet aufrufbare Soundmap hoch. Ihr könnt den ganzen Tag oder sogar an beiden Tagen mitmachen oder auch einfach mal vorbeischauen.

Kostenfrei | Bitte Brotzeit und Getränke mitbringen!
Gerne vorher anmelden unter anmeldung@kulturundspielraum.de oder (0 89) 34 16 76 (nicht erforderlich)

ost-soundwerkstatt.de | aporee.org/maps

Ein Projekt von Kultur & Spielraum e.V., gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Flyer: Colin Djukic


 

Als die Welt rückwärts gehen lernte

Kinder|Puppen|Theater

ALS DIE WELT RÜCKWÄRTS GEHEN LERNTE | RELOAD ON THE ROAD

Ein musikalisches Empowerment mit Performer*innen + Puppenspiel

Für alle ab 7 Jahren
Eintritt frei, Spenden willkommen

Dienstag, 6. Dezember 2022, 16 Uhr
Mittwoch, 7. Dezember 2022, 9 Uhr und 11 Uhr (Schulvorstellungen – offen für alle!)
Dauer: ca. 60 Min.
Köşk | Schrenkstr. 8 | 80339 München

Im Zentrum von „Als die Welt rückwärts gehen lernte“ stehen zwei Kinder, die abends mit dem gleichen Gefühl ins Bett gehen: Die Welt nicht zu verstehen. Joshi ist neun und trägt gerne Kleider, Mira mag keine Regeln. Am liebsten will sie sonntags in die Schule und dienstags auf gar keinen Fall. Warum ist die Welt so stinknormal und ultranervig noch dazu? Eines Morgens wachen beide in einer anderen Welt auf. Alles ist umgedreht, aufgedreht und einfach ganz anders.

Mit „Als die Welt rückwärts gehen lernte“ hat die Münchner Autorin Lena Gorelik ihr erstes Theaterstück für junges Publikum geschrieben. Das Stück ist nominiert für den Deutschen Kindertheaterpreis, und wurde in der Inszenierung von Monstergirls am PATHOS Theater zu den Mühlheimer Theatertagen 2022 eingeladen.
Im Rahmen der Sonderförderung Kinder- und Jugendtheater des Kulturreferats München entstand eine mobile Version des Stücks für Klassenzimmer und alle Orte für junge Menschen.
Für weitere Informationen zu den beteiligten Künstler*innen bitte hier klicken!

// Das Stück kann unter schule@pathosmuenchen.de gebucht werden. Schreiben Sie gerne für genauere Informationen!

Foto: Kimmel / Rösing


VON GÖTTERN, SUPERHELDEN & AVATAREN – eine Ö_Digitalwerkstatt

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert

VON GÖTTERN, SUPERHELDEN & AVATAREN

Eine Ö_Digitalwerkstatt zum Verwandeln und Entmaterialisieren mit der Medienkünstlerin Aida Bakhtiari

für alle ab 9 Jahre, auch für Menschen 60+

Mi, 7. | Do, 8. | Fr, 9. Dezember 2022, jeweils 16 bis 18:30 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München
Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de
keine Vorkenntnisse nötig | kostenfrei, Spenden willkommen

Ihr wolltet schon immer mal Göttin, Superheld oder einfach nur irgendwer bzw. irgendwas anderes sein? Dann seid ihr bei dieser Ö_Digitalwerkstatt zum Thema Avatare goldrichtig! Ihr könnt an allen drei Tagen kommen oder nur an einem – je nachdem, wie ausgefeilt und detailreich euer Avatar werden soll.

Avatare sind heute vor allem in der virtuellen Welt zuhause – als Repräsentation des eigenen Ichs, als Alter Ego – in Computerspielen und Filmen. Doch gab es Avatare bereits im hinduistischen Schöpfungsmythos: Der Gott Vishnu, für die Erhaltung der Welt zuständig, kann sich in zehn verschiedene Avatare verwandeln, wobei jede dieser Erscheinungsformen eine eigene Persönlichkeit, eigene Superkräfte und Symbole hat.

Wir machen unsere eigenen digitalen Avatare, überlegen uns Superkräfte und wofür wir diese einsetzen wollen. Hierfür scannen wir unsere Körper und Objekte, die wir vor Ort herstellen können, verbinden und mixen Analoges mit Digitalem. Im Anschluss werden unsere Avatare in einer hybriden AugmentedReality-Ausstellung im KÖŞK SÜPERMARKET ausgestellt.

Fotos: KI generierte Superhelden-Avatare (Nightcafé)
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


OFFENE Ö_RISOGRAPHIE ZINE WERKSTATT

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert:

OFFENE Ö_RISOGRAPHIE ZINE WERKSTATT

für alle ab 12 Jahre | Köşk, Schrenkstr. 8

EIGENSTÄNDIGE WERKSTATTNUTZUNG
immer, wenn der Köşk Süpermarket geöffnet ist

RISO ZINE WORKSHOPS
Donnerstage, 8., 15., 22. Dezember 2022,
 17 bis 19 Uhr

RISO TETRA PAK RADIERUNGEN
Freitag, 9. Dezember 2022, 17 bis 19 Uhr 

Wir wollen Vorlagen für ein risographiertes Heft gestalten, das die Ö_Werkstätten und Ö_Ausstellung des Köşk Süpermarket dokumentiert, aber auch Platz für eigene Gestaltung bietet.
Dafür habt ihr die Möglichkeit, Vorlagen auf Papier vor Ort frei zu gestalten. Benötigte Materialien wie Stifte, Schreibmaschine oder Collagematerial ist da, gerne könnt ihr aber auch eigene Materialien mitbringen.

Wer gerne mehr Input oder Austausch möchte, kann sich unseren Zineworkshops am 8., 15. und 22. Dezember, jeweils ab 17 Uhr, anschließen. Dort gestalten wir zusammen Vorlagen und können uns über die Technik des Risographen austauschen.

Zusätzlich gibt es am 9. Dezember die Möglichkeit Vorlagen mit der Technik der Tetra-Pak-Radierung zu machen. Die Packungen sind mit ihrem vielschichtigen Material aus Pappe, Aluminium und Plastik nicht nur besonders schwer recyclebarer Sondermüll, sondern auch hervorragende Druckplatten für die Tiefdrucktechnik Radierung. Wie genau das funktioniert, zeigt dir paulaner vor Ort ab 17 Uhr. Gerne eigene Tetra-Paks mitbringen!

Für die Workshops sind keine Vorkenntnisse nötig, das fertige Heft wird im Anschluss an die Ausstellung zusammengestellt, gedruckt und publiziert.

Fotos: Amelie Lihl
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


Til Waldhier mit Freunden

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert:

Til Waldhier mit Freunden

Donnerstag, 8. Dezember 2022, 20 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8
Eintritt frei

Progressive Folk mit vielschichtigen Texten servieren euch TIL WALDHIER MIT FREUNDEN beim zweiten Teesalon des Köşk Süpermarket. Schnelles Fingerpicking gepaart mit jazzigen Harmonien und sanfter, eindrücklicher Stimme ergeben einen dichten Sound, der gleichermaßen zum Denken und Fühlen anregen kann und in den besten Momenten an Nick Drake erinnert. Für aktuelle Wohnzimmer-Albumaufnahmen hat sich Til (Gitarre) mit Sophia Metz (Gesang & Querflöte) und Micha Eulenstein (Kontrabass) zusammengeschlossen. Mit beiden ist Til bereits im Duo aufgetreten. Für das Konzert im Köşk Süpermarket werden die jungen Musiker*innen zum ersten Mal im Trio aufeinandertreffen. PREMIERE!!

Foto: Paula Nitsche
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

Alien Pocket Disko: Kuang Program

KONZERT

ALIEN POCKET DISKO: KUANG PROGRAM // Special Guest: HARSHNOISEPUPPE von Anton Kaun

Freitag, 9. Dezember 2022, 20 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München

Kuang Program (gegründet 2011), zweifellos eine der kühnsten Musikbands in Seoul, Korea, ist in der Lage, eine Mischung aus verschiedenen Genres wie Hardcore, Elektronik, Indie-Pop, Rap und Noise zu kreieren. Als „Rockband“ liegt das Hauptinteresse von Kuang Program jedoch darin, die ästhetische und kulturelle Reaktion auf die Rockmusikkultur zu erforschen und diese durch Musik und Akustik zu vermitteln. Ihre Musik spricht sensibel von Hass und Liebe, die dem rauen urbanen Leben innewohnen, mit sorgfältig ausgefeilten Texten und entfesselter Improvisation. So wurde ihr Album „You or Me“ (2013) von ihren Underground-Kollegen als „ein Meilenstein, der unser Verständnis und manchmal auch unser Missverständnis von sogenannter ‚koreanischer‘ Musik neu definiert“ gefeiert, und „Closed Eyes“ (2016) wurde als Musik beschrieben, „die die Degeneration von nicht-kommerzieller populärer Musik zu amateurhafter und experimenteller Musik auf die deprimierendste, aber aufregendste Weise zum Ausdruck bringt.“
Die Band veröffentlichte kürzlich ihr drittes Album „There is No More Snow on the Television“ (LP/Vinyl, 2021, Helicopter Records).

Kuang Program besteht aus Taehyun Choi (Gitarre/Gesang/Produzent) und Kyungsoo Seo (Schlagzeug, seit 2019).

Foto: Kuang Program


SYNTH IT YOURSELF – EINE Ö_SOUNDWERKSTATT + KONZERT

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert:

SYNTH IT YOURSELF
EINE Ö_SOUNDWERKSTATT + KONZERT

Für alle ab 16 Jahre

15. und 22. Dezember 2022
Werkstatt 17:30-19:30 Uhr | Konzert 20 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8

Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de
Falls vorhanden: Bitte Laptop und Ladekabel mitbringen.

Am 15. und 22. Dezember wird die SYNTH IT YOURSELF SOUNDWERKSTATT von der Färberei ins Köşk verlegt – und wird auch sonst ein wenig anders sein! Die Werkstatt wird sich nämlich aufs Performen & Jammen konzentrieren. In den ersten beiden Stunden werden wir unsere Instrumente kennenlernen und uns mit praktischen Möglichkeiten des Zusammenspiels beschäftigen. In der letzten halben Stunde spielen wir eine musikalische Performance vor Publikum!

Foto: Andrea Huber
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

Sushi – mach’s mit der Handrolle!

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert:

Sushi vegetarisch / vegan – mach’s mit der Handrolle!

Offene Ö_Kochwerkstatt mit Toshio Kusaba

Donnerstag, 22. Dezember 2022, ab 17 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8

Sushimatte ist sowas von gestern – Toshio Kusaba zeigt euch, wie es mit der Handrolle läuft und verrät euch auch sonst noch viele Tipps und Tricks rund um Reis, Nori, Gemüse & Co!
Außerdem: mit Toshi wird sowieso alles zum Erlebnis, wenn nicht sogar zur Performance. Also, kommt vorbei, keine Anmeldung nötig!

Foto: Andrea Huber
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


KONZERT & VISUALS: Schnee im August

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert

Schnee im August

KONZERT & VISUALS

22. Dezember 2022, 20:30 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München

Eine melodische Reise durch Melancholie und Düsternis auf verstaubten mit Schlaglöchern gespickten Straßen dem Gewitter entgegen rauschend. Bis zur nächsten unvergesslichen nie enden wollenden Sommernacht.

Schnee im August sind Sabine Mayer (Bass) und Robert Weinelt (Schlagzeug)

Foto: reen.138
KÖŞK SÜPERMARKET wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

WORKSHOP ANALOGE GROSSFORMAT-FOTOGRAFIE: „Size does matter“

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert

WORKSHOP ANALOGE GROSSFORMAT-FOTOGRAFIE

„Size does matter“

für alle ab 16 Jahren
Sonntag, 20. November 2022
10 bis 16 Uhr

maximal 12 Teilnehmende / Unkostenbeitrag 10 €
Anmeldung: david.johannes.witte@gmail.com

„Size does matter“ – manchmal zumindest in der Fotografie. Lange waren analoge Großformat-Kameras für Profis das Mittel der Wahl, wenn Detailreichtum und Bildqualität entscheidend waren. Die vielseitigen Verstellmöglichkeiten wie z.B. Perspektivenkorrektur bieten Einfluss auf die Bildgestaltung, die mit Kleinbild- oder Mittelformatkameras nicht möglich sind.
An diesem Probetag gibt es die Möglichkeit, erste Gehversuche im Großformat unter Anleitung zu machen. Hierbei werden wir auf das Funktionsprinzip eingehen, ein oder zwei Stillleben- und/oder (Selbst-)porträtaufnahmen machen, die Filme gemeinsam entwickeln und abschließend Kontaktabzüge in der Dunkelkammer erstellen.

Die Workshopgeber*innen Darragh, Florian, Andrea und David sind Teil einer losen Gruppe von Münchener Großformat-Fotografen.

Foto: David Witte
im Rahmen von KÖŞK SÜPERMARKET, gefördert durch NeustartKulturProgramm


Die Sauna – Album-Release-Konzert-Party

Album | Release | Konzert | Party

DIE SAUNA: In die Nacht hinein

Freitag, 18. November 2022
20 Uhr Einlass | ca. 21 Uhr Konzert
ca. 22 Uhr Dj Anil N. Coskun

Eintritt frei | Anmeldung erforderlich: Schreibt eine Nachricht an hi@diesauna.net, warum ihr dabei sein wollt – und ihr bekommt eine offizielle Einladung! 

Das neue Album „In die Nacht hinein“ der Münchner Band DIE SAUNA feiert Release inklusive einmaligem Live-Set! Und zu späterer Stunde gibt es elektronische Musik von Anil Coskun.
DIE SAUNA freut sich darauf, drei Jahre Arbeit mit euch zusammen abzuschließen und zu feiern – bis in die Nacht hinein!

Wer und was und wie ist DIE SAUNA? Schöner als Rita Argauer, Süddeutsche Zeitung kann man das nicht formulieren – hier ein Auszug, viel Spaß beim Lesen:

„Das Morgenrot stimmt uns traurig (…) Das Abendrot schenkt uns Hoffnung.“ Die Sauna, 2022 
Das Prinzip Indie hat sich überlebt. In einer unsicheren Welt, die von Viren, von Kriegen und vom Klima gecrasht wird, wer braucht sich da noch per Unabhängigkeit gegen die Kommerzialisierung der eigenen Popmusik auflehnen? Sämtliche Gesten marginalisieren sich angesichts der Umstände.
Und dann kommt „Die Sauna“. Eine Band aus Schliersee. Diesem so malerischen bayerischen Oberland, in dem man, wenn man dort aufwächst entweder eh mit der Welt einverstanden sein oder sich aber so richtig konstant dagegenstemmen muss. Doch so bescheuert der Bandname war, so überholt das Konzept der Jungs-Indie-Rockband wirkte, irgendwie schaffte es das Sextett, das sich 2016 gründete, ins Herz von Indie-Deutschland zu spielen. Passend dazu erschien 2019 das Album „So schön wie jetzt war es noch nie“ auf Buback. Ach, welch grausamer Zynismus. Denn schöner als 2019 wird’s auch nicht mehr werden. Die Gewissheiten, mit denen diese Generation aufgewachsen ist, brechen weg und die Welt ist eine andere.
Also auf in die Gegenwart. (…)
Die Welt ist im Umbruch und die Popmusik reagiert darauf. Um sich die Welt in dieser Nacht zu eigen zu machen, dafür liefert Die Sauna“ ihren Generationsgenossen eine euphorische Anleitung.

Plakat; Foto: design x / Leonie Hofmann; Anil Coskun


 

PflanzenfarbenWorkshop – Jetzt färben wir so richtig!

KÖŞK SÜPERMARKET präsentiert die FÄRBEREI-DACHGARTENWERKSTATT:

PflanzenfarbenWorkshop – Jetzt färben wir so richtig!

Freitag, 11. November 2022
15 bis 18 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8

Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de
Der Workshop ist kostenfrei, aber wir freuen uns über Spenden.

Mit brodelnden Farbtöpfen, gefüllt mit Färberkrapp, Indigo, Eukalyptus, Henna, Kurkuma, Gelbholz und noch mehr … dieses Mal färben wir große Leintücher, Stoffreste und was ihr sonst noch alles aus Stoff zum Workshop mitbringt. Am besten geeignet sind dafür pflanzliche Stoffe, wie Baumwolle, oder tierische Stoffe, z. B. Wolle oder Seide. Wichtig: Euer Stoff muss vor dem Workshop gebeizt werden, damit er die Farbstoffe gut aufnimmt und die Farben mit der Zeit nicht ausbleichen.

Die gefärbten Leintücher werden in einem darauffolgenden Näh-Workshop der „Stoffwechslerei“ am 2. Dezember im Köşk weiterverarbeitet und anschließend in unserem KÖŞK SÜPERMARKET ausgestellt!

Kommt vorbei – wir freuen uns auf euch!

Filmstill: Elisabeth Forster


 

Eröffnung: Neue UrbanArtWand in Neuperlach

*** ERÖFFNUNG ***

Neue Urban Art Wand in Neuperlach

mit den Künstler*innen Krista Burger, Kenneth Letsoin und den beteiligten Kindern & Jugendlichen

am 10. November 2022 ab 16 Uhr
an der U-Bahnstation Neuperlach-Zentrum / Wand zwischen U-Bahnaufgang und Übergang zum neugebauten Einkaufszentrum Perlach Plaza

Die beiden niederländischen Künstler*innen Krista Burger und Kenneth Letsoin sind zurück in München und gestalten die Wand am U-Bahnaufgang Neuperlach-Zentrum mit Motiven von Kindern und Jugendlichen.

Begonnen hat das partizipative Kunstprojekt bereits in den Sommermonaten dieses Jahres. Krista und Kenneth erforschten im Rahmen ihrer Residency bei Färberei & Köşk künstlerisch den Stadtraum München, waren Teil des jährlichen Färberei-Graffitiprojekts ISART, gestalteten eine Ausstellung im Köşk – und arbeiteten zudem bei verschiedenen Workshops u.a. in Kooperation mit der internationalen Montessorischule Campus di Monaco und dem Come In Neuperlach mit Kindern und Jugendlichen ab 6 Jahren zusammen.

Und so entstanden die Motive für eben jenes Kunstwerk, das wir am Donnerstag, 10. November, um 16 Uhr mit Musik von unserem mobilen Soundsystem feierlich einweihen und dabei mit allen Beteiligten und Freunden der Graffitikunst anstoßen wollen – kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

Vielen Dank an das Baureferat München für die freundliche Unterstützung und die gute Zusammenarbeit!

Fotos (u.a. ein Foto der noch unfertigen Wand in Neuperlach): Krista Burger, Andrea Huber


Kurz im Quadrat Schillerst. 38

!! WEGEN SCHLECHTEN WETTERS LEIDER VERSCHOBEN – NEUER TERMIN FOLGT !!

KURZ IM QUADRAT
Schillerstr. 38
Fr 4.11.22 // 16-22 Uhr
OPEN AIR

Am Freitag heißt es endlich wieder KURZ IM QUADRAT diesmal im Hauptbahnhofviertel, im Innenhof der Schillerstraße 38. Wahrscheinlich unser letztes Open Air in diesem Jahr – Packt euch also warm ein und rockert vorbei! Mit am Start:

LIVE*
*Express Brass Band meets @_m4all

DJ*
*munichagain (Emilie Gendron) @genndronne
*Arun_Da (Peter A. Pfaff)
*Upstart (Peter Wacha) @clubrotesonne

VISUALS*
* @genelabo (Michael Aichner)

WERKSTÄTTEN*
*ab 16.00 Uhr // HOT STUFF!
Workshop an der Heißdruckpresse mit den niederländischen Künstler*innen Kenneth Letsoin & Krista Burger. (Bringt gerne eigene Sachen zum Bedrucken wie z.B. Jutebeutel, T-Shirts, etc) @naamlooozz @heimprofiburger
*17.00-19.00 Uhr // VR – PLAY WITH ME!
Eine Ö_Digital-Ausprobier-Station mit der Medienkünstlerin Aida Bakhtiari

KURZ IM QUADRAT / KUNST IM QUADRATist eine Initiative von Glockenbachwerkstatt e.V., Luise & Köşk (Kjr München-Stadt) und wird gefördert durch das Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Bild: Matthias Weinzierl


 

SOUND MAP FERIEN WERKSTATT mit der O.S.T. 15,9 Soundwerkstatt

SOUND MAP FERIEN WERKSTATT mit der O.S.T. 15,9 Soundwerkstatt
ab 10 Jahren | kostenfrei

2. und 3. November 2022, jeweils 10-16 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München

Anmeldung erforderlich unter anmeldung@kulturundspielraum.de oder (0 89) 34 16 76
Teilnahme an beiden Tagen oder einzeln möglich.
Bitte Brotzeit und Getränke mitbringen!

Wir wollen mit euch gemeinsam eine tönende Landkarte bzw. Sound Map der Gegend ums KÖŞK im Münchner Westend erstellen. Dazu schwärmen wir in Zweierteams, ausgestattet mit mobilen Aufnahmegeräten und Kopfhörern, zu besonders vielversprechenden Orten aus. Danach machen wir im Köşk unter Studiobedingungen kurze Sprachaufnahmen und erzählen, was wir auf der jeweiligen Tour erlebt haben. Alle Aufnahmen bauen wir anonym in die Sound Map ein, die im Internet abrufbar sein wird.

ost-soundwerkstatt.de

Ein Projekt von Kultur & Spielraum e.V. | gefördert vom Kulturreferat der Landeshauptstadt München

Flyer / Fotos: Colin Djukic


 

KöşkBookMARKT

Köşk Süpermarket – sponsored by NeustartKulturProgramm – presents:

KöşkBookMARKT
Autonome Künstlerpublikationen in kleinerem Umfang

20. bis 23. Oktober 2022, täglich von 16 bis mindestens 20 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München || Eintritt frei

Münchens erste autonome Buchmesse im Köşk, die es noch nie gab, ist wieder zurück!  Drei Tage lang werden auserwählte Bücher, Platten, Tapes und Zines ausgestellt – Künstler*innen bauen Stände auf und präsentieren ihre Publikationen höchstpersönlich, auf Wunsch inklusive ohne Autogramm. Dazwischen gibt es Lesungen, Leblebi, Konzerte & Performances, die kribbeln und Unruhe stiften. Willkommen sind Würmer und alle anderen Insekten, außer Männer, die am Lagerfeuer Gitarre spielen. Der Eintritt ist frei.

Präsentiert von Anna McCarthy, Tunay Önder, Tuğba Önder und Susanne Beck.
https://youtu.be/vuBODHFBZ8k

STÄNDE:
Stephan Janitzky
Hammann von Mier Verlag
Ztscrpt (Christian Egger, Christian Kosmas Mayer, Yves Mettler, Magda Tóthová und Alexander Wolff)
UgandaMaszageBooks
Cosima Pitz
Florida
Vistvunk Verlag
Maudit Press
Ruine München
mo|men|tos (mario steigerwald | désirée opela | daniel graziadei | ayna steigerwald)
Vague Intellectual Pleasures (VAGUE IP)

BEGLEITPROGRAMM:
Do. 20.10.
ab 16 Uhr Eröffnung
ab 18 Uhr Timeto Pickuppagun (Konzert)

Fr. 21.10.
ab 18 Uhr Ida Bö (Musikperformance)
ab 19 Uhr Clara Laila Abid Alsstar (Performance)
+ ab 22 Uhr Afterparty + Plattenrelease What Are People For? in der FAVORIT BAR, Damenstifter. 12, 80331 München

Sa. 22.10. 
ab 19 Uhr Lütfiye Güzel + Anton Kaun (Lesung + Noise), YOR (Leipzig) (LIVE! Konzert)

So. 23.10. 
ab 17 Uhr Lesung mit Christian Egger (Wien)

BÜCHERTISCH:
Ida Bö, Echokammer, Arts of the Working Class, Hank Schmidt in der Beek, Ratstar Press, Höllenfrau Records, Veronica Burnuthian, Squash, U-BAC, BUTZEN, Antisexistische Aktion

Artwork: Anna McCarthy
Köşk Süpermarket wird gefördert durch NeustartKulturProgramm


 

Entweder jetzt oder später

AUSTAUSCH | BESTANDSAUFNAHME | AUSSTELLUNG | MUSIK
ENTWEDER JETZT ODER SPÄTER
Eine Gruppenausstellung, kuratiert von Sebastian Mayrhofer und Emanuel Wadé
23. September 2022 | 18 Uhr
Köşk, Schrenkstr. 8, 80339 München

In der nur einen Abend langen Veranstaltung geht es um ein Treffen von Künstler*innen für Künstler*innen & Publikum. Dabei ziehen sich die Kuratoren Sebastian Mayrhofer und Emanuel Wadé so weit wie möglich zurück, um Platz für einen möglichst offenen Diskurs zwischen den Künstler*innen zu schaffen: Was ist passiert in der Pandemie, als sich alle eingegraben haben? Was ergibt sich für die Zukunft?

Nehmt gerne die Arbeiten mit, über die ihr sprechen möchtet und am Ende des Abends könnt ihr diese wieder mit nach Hause nehmen. Oder kommt vorbei – einfach um zu schauen, zu hören, zu diskutieren. Wir freuen uns über keine Ausstellung im herkömmlichen Sinne, sondern über einen Austausch über Ästhetik und Strategien sowie über eine Bestandsaufnahme im großen, schnellen und einfachen Format. Die Kuration forciert dabei nicht ein Thema, sondern bestimmt nur die Geschwindigkeit. Für die musikalische Untermalung ist gesorgt. Die Bar ist geöffnet.

Foto: Emanuel Wadé

KURZ IM QUADRAT auf dem OLYMPIATURM

KURZ IM QUADRAT am 9. und 10. Juni auf dem Olympiaturm

Wir beraumen ein kurzfristiges Wiedersehen an! Wir treffen uns in extrem luftiger Höhe, denn am 9 & 10. Juni 2022 heißt es endlich endlich wieder KURZ IM QUADRAT und diesmal auf dem Münchner Olympiaturm!

Programm am Donnerstag, den 9. Juni | 17:00 – 22:00 Uhr:

17:00 Uhr | SHARONIE
SHARONIE pumpt euch Riddims und Beats, zuverlässig und sweet! Die zwei Ladies wissen was ihr braucht und kramen tief in ihrem facettenreichen Repertoire um euch zum schwitzen zu bringen.Beeinflusst von der Liebe zur Musik und den großen Sounds Jamaikas und Lateinamerikas sorgen Sharonie stets für gute Vibes und Soundextasen.

18:30 Uhr | ABRISS PUBQUIZ (DJ)
Das Abriss Pubquiz bringt eure Birnen gewaltig zum rauchen. Bildet Banden und rätselt mit uns 1,5 Stunden lang! Garantiert: Spaß, Spaß, Spaß!

20.00 Uhr | ANTON KAUN (DJ)
Randmusik dirket aus der Rumpelkammer. Irgendwo zwischen Rausch und abgebrochenen Beats werden DJ Skills mit schamloser Eleganz
umschifft. Nach dem Unwetter kommt die Sonne!

Programm am Freitag, den 10. Juni | 17:30 – 22:00 Uhr:

Team M4A*
Wir sind M4A, sechs junge Kreative Menschen die zusammen Events bestehend aus Kunst und Musik organisieren. Wir laden euch ein gemeinsam mit uns den Abend mit live music auf dem Olympiaturm zu verbringen. Es performen: @pl.acidpixie | @adb.ts + @babydragoran | @kostasxkara × @_afro_m | @rick_the_og | @blessedbekyojin | @raympolo

HINWEIS für Tag #01 und #02: Die Plätze auf dem Olyturm sind limitiert. Wer sich hier verbindlich anmeldet, kann sich eine kostenfreie Fahrt (zwischen 17.00 und 19.00 Uhr) in die luftige Höhen des Olyturmes sichern. Hier gilt die Devise: First come, first serve. Ihr bekommt eine Rückmeldung mit Euren Zugangsdaten. Schreibt immer euren Wunschtag dazu!

KUNST IM QUADRAT ist ein offenes Angebot für ALLE – jede*r kann dabei sein, ob jung oder alt, ob mit oder ohne Behinderung. KUNST IM QUADRAT ist eine gemeinsame Initiative von GLOCKENBACHWERKSTATT, KÖŞK (Kreisjugendring München-Stadt) und LUISE

Foto: Andrea Huber

VOGELWANDERUNG mit MATHIAS GÖTZ

VOGELWANDERUNG IN DER FRÖTTMANINGER HEIDE

Mittwoch, 8. Juni 2022
von 6 bis 9 Uhr
Treffpunkt: HeideHaus, Admiralbogen 77, 80939 München (an der U6-Haltestelle Fröttmaning)

> Für alle, die gerne spazieren gehen
> Kostenfrei, Spenden willkommen
> Bitte Verpflegung und – falls vorhanden – Fernglas mitbringen.
> Bei Regen muss die Vogelwanderung leider ausfallen.
> Verbindliche Anmeldung: oe_werkstatt@kjr-m.de

Der Musiker und Vogelstimmen-Experte Mathias Götz lädt zu einer Vogelwanderung ein – an einen ganz speziellen Ort, der sich in Münchens Norden nicht sofort vermuten lässt: ins Naturschutzgebiet Fröttmaninger Heide, einer Landschaft, die früher als militärischer Truppenübungsplatz diente, inzwischen von der Natur zurückerobert wurde und zahllose ungeahnte Schätze aus Flora und Fauna birgt.

Lasst euch um 6 Uhr morgens von der einzigartigen Atmosphäre dieser so gegensätzlichen Naturlandschaft einnehmen, von den Gesängen von Feldlerche, Schwarzkelchen und Co. verzaubern und vom absoluten Vogelgehör des Mathias Götz die Musik der Natur näher bringen!

Bild: Mathias Götz / A. Schönhofer

Fotoausstellung & Filmscreening: DURCH DAS AUGE DER KAMERA – ETHNOLOG*INNEN TEILEN IHREN BLICK

Fotoausstellung & Filmscreening
DURCH DAS AUGE DER KAMERA – ETHNOLOG*INNEN TEILEN IHREN BLICK
12.-19. Mai 2022

Programm
12.5., ab 19 Uhr: Vernissage mit Musik von Carmina Reyes
19.5., ab 17 Uhr: Filmscreening von Masterstudierenden der Visuellen Anthropologie

Öffnungszeiten
12.5., ab 19 Uhr
13.5. | 14.5. | 15.5, jeweils 14-18 Uhr
18.5., 18-21 Uhr
19.5., 16-22 Uhr

Köşk, Schrenkstraße 8, 80339 München
Zutritt barriere- und kostenfrei, Spenden willkommen.

In der Ausstellung DURCH DAS AUGE DER KAMERA – ETHNOLOG*INNEN TEILEN IHREN BLICK präsentieren Ethnologiestudierende der LMU München ihre Arbeiten aus dem zweisemestrigen Seminar „Zu einer Praxis ethnografischer Fotografie”. Der Kurs fand unter Anleitung, Inspiration und Unterstützung von Ethnologen, Fotografen und Filmemacher Martin Saxer von Oktober 2020 bis Juli 2021 statt.

Die Studierenden beschäftigten sich intensiv mit der Frage, wie fotografisches Arbeiten als Forschungsmethode funktionieren kann. Hierzu entwickelten sie eigene Ansätze, die die Kamera und die sozialen Interaktionen in der Zusammenarbeit von Ethnolog*innen und Akteur*innen ins Zentrum ihrer Forschung stellen.

Die Ausstellung zeigt Werke von Claudia Di Paolo, Eduardo García, Sophie Lösch, Charlotte Obert.

Beim Screening am 19. Mai werden audio-visuelle Forschungen zu den Themenfeldern Asyl, (Laura Horky, Zétény Bartos), Nachhaltigkeit (Magdalena Warner, Rosalie Röhr, Matús Bednar), Mensch-Objekt-Beziehungen (Philomena Härdtlein), sozialökologische Transformation (Nouri Freund, Daniela Graf, Luisa Marten, Joanne Rousset-Rupé) sowie trans* und Online-Dating (Katharina Neumaier, Miriam Homer) filmisch vorgestellt. Weitere Infos auf der Website des Ethnologischen Instuts der LMU München.

Wir empfehlen weiterhin das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung.
Fotos: Claudia Di Paolo, Eduardo García, Sophie Lösch, Charlotte Obert.

FRÖHLICHE +++ TSCHÖ MIT Ö +++ WIR SEHEN UNS IM NÄCHSTEN JAHR!

Foto: Andrea Huber

FRÖHLICHE +++ TSCHÖ MIT Ö +++ WIR SEHEN UNS IM NÄCHSTEN JAHR!

AB 11. JANUAR 2022 SIND WIR WIEDER ERREICHBAR!

 


GESPRÄCHSHAUS 2021

GESPRÄCHSHAUS 2021 in der FÄRBEREI

Bonjour, Jung, Älter, Älteste, Stockjung,
Du bist herzlich eingeladen zu sprechen.
Wir teilen Wörter, Essen, Bilder, Ideen und Zeit.

Wann:
21. November 2021 | 5. /19. Dezember | 2. Januar 2022
jeweils von 14 bis 17 Uhr

Wo:
FÄRBEREI, Claude-Lorrain-Straße 25 / Rgb.

Unser gemeinsames Thema:
Konservieren // Ausstellen

Wir arbeiten mit verschiedenen Gesprächsformaten, testen und probieren sie mit anderen aus. Ziel dieser Treffen ist ein generationenübergreifender Austausch – eine Gruppe zu bilden, die Lust hat, 2022 ein theatralisches Format zu performen mit Caitlin van der Maas aus den Niederlanden. Sie spricht gerne mit jungen und alten Menschen, weil es für sie immer erfrischend ist, den Tag aus einem anderen Blickwinkel zu erfassen.

Was ist ein theatralisches Format?
Z.B. ein Gespräch führen und niederschreiben als Dialog. Einander interviewen und das Gesagte in Szene setzen. Zusammen kochen und nur quatschen, dabei aber z.B. beim Essen versuchen, die Gewohnheiten von jemand anderem zu übernehmen … Spielereien, Umschreibungen, Gesellschaft und Performance im weitesten Sinne.

Interesse? Melde dich an unter gespraechshaus2020@gmail.com

Hier geht’s zum GESPRÄCHSHAUS-Teaser!

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 2G-Regel und eine FFP2-Maskenpflicht. Schüler*innen gelten als getestet – bitte Schüler*innen-Ausweis mitbringen!

Foto: Caitlin van der Maas

KunstRedaktionsLabor: FILM-JOURNALISMUS

KuReLa analog
WORKSHOPREIHE FILM-JOURNALISMUS
in Färberei & Glockenbachwerkstatt

Kunst sehen, hören, machen und darüber berichten, das ist KuReLa – das KunstRedaktionsLabor! Im Oktober machen wir einen Ausflug in die Filmkritik:
Gemeinsam Filme gucken, über Filme reden, über Filme schreiben und die Ergebnisse veröffentlichen. Auf Insta, Twitter, YouTube oder in einem Online-Filmmagazin.

ABLAUF & TERMINE

I. Einführung in Filmkritik – sucht euch EINEN Termin aus:
am 19.10.21 ODER 21.10.21
jeweils 16:30-18:30 Uhr
in der Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25 / Rgb.

II. Film schauen
am 29.10.21 / 16:30-18:30 Uhr
in der Färberei, Claude-Lorrain-Str. 25 / Rgb.

III. Filmkritik schreiben
am 30.10.21 / 11-17 Uhr
in der Glockenbachwerkstatt, Blumenstr. 7

empfohlenes Alter: 14-18 Jahre

Du willst mitmachen? Dann schreib bitte eine E-Mail mit Alter, Telefonnummer und deinem Wunsch-Einführungstermin an Milena Velasquez: velasquez@kulturraum-muenchen.de

Jede*r ist zu diesem Filmkritik-Workshop eingeladen (empfohlenes Alter: 14-18 Jahre) – es sind keinerlei Vorkenntnisse nötig. Und jede*r kann über das schreiben und reden, was wir gemeinsam gesehen haben.
Unsere Filmkritik-Workshopreihe besteht aus drei Terminen an unterschiedlichen Tagen: Nach einer kleinen Einführung in Filmkritik, in der wir Ausschnitte alter und neuer Jugendfilme anschauen und darüber reden, sehen wir uns den Film Kabul Kinderheim an, der erst im November in die Kinos kommt. Nach dieser „Pressevorschau“ machen wir uns ans Schreiben und/oder Podcasten und schließlich an die Veröffentlichung eurer Filmkritik.

WER MACHT DIESE WORKSHOPREIHE?
Axel Timo Purr ist Redakteur des Online-Filmmagazins artechock. Nach Feldforschungen in Ostafrika zu modernen (Anti-)Hexereibewegungen, dem informellen Sektor sowie welt- wirtschaftlichen Einflüssen auf individuelle Biografien arbeitet er seit 2001 publizistisch zu Afrika-, Literatur- und Film-relevanten Themen für artechock, die Süddeutsche Zeitung und die NZZ.
Antoni Kolakowski ist 18 Jahre alt und derzeit Praktikant bei Färberei & Köşk. Bei diesem Workshop ist er nicht nur Gastgeber und Technikexperte, sondern auch der erste Teilnehmer auf der Liste.

**Bitte beachtet die Hygienevorschriften: 3-G-Regel. Abstand, Maske in Bewegung bzw. falls der Abstand nicht gewahrt werden kann**

KuReLa ist ein Projekt von KulturKick / KulturRaum e.V., Zenetti Treff, Färberei & Köşk; gefördert von bkj / BMBF / Kultur macht stark / Künste öffnen Welten

THEATER APROPOS

THEATER APROPOS
MUSIK | THEATER | LITERATUR | INKLUSIV

Ein musikalisch-literarischer Abend
am 13. Oktober | Beginn: 19:30 Uhr, Einlass: 19 Uhr
im Köşk, Schrenkstraße 8
Eintritt frei | Spenden für die Künstler*innen sind willkommen

Nach dem vom Publikum mit großer Begeisterung aufgenommenen Auftritt im Juli im Feierwerk München gibt das Theater Apropos erneut Einblick in die breit gefächerten musikalischen und schauspielerischen Fähigkeiten des Ensembles, das unter anderem eigene Lieder und Texte präsentiert.
Unter der künstlerischen Leitung von Anton Prestele (Musik & Regie) und Burchard Dabinnus (Regie) präsentiert das inklusive Ensemble einen musikalisch-literarischen Abend von Blues und Pop bis Hip-Hop und „Kleine Zwischenfälle“ aus dem aktuellen Stück „Nehmen Sie die Untersuchungspille“ nach Daniil Charms.

* Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort: Es gilt die 3-G-Regel, das Abstandsgebot und eine medizinische Maskenpflicht. Bringt bitte euren 3G-Nachweis mit und zeigt diesen am Eingang vor. *

www.theater-apropos.de/  |  www.ariadne-ev.de/

Fotos © Benjamin Schmidt

 

 

Spielart: NOSE – Making sense of scents

SPIELART @ KÖŞK
NOSE – Making sense of scents
22.10. – 06.11.2021 |  täglich von 17-22 Uhr geöffnet

Kuratiert von Eva Neklyaeva
Eintritt zu allen Veranstaltungen frei

NOSE ist eine Reihe von duftenden Nächten im KÖŞK, ein tägliches, kostenloses Veranstaltungsprogramm kuratiert für Euren Geruchssinn. Lauscht dem Geruch des letzten Waldes auf Erden. Folgt den duftenden Routen von Gewürzmigrationen. Nehmt ein Klang- und Duftbad. NOSE ist in diesem Jahr das olfaktorische Zentrum von SPIELART. Hier widmen wir uns den gleichen Themen wie im Rest des Festivals – aber mit unseren Nasen.
Der Geruchssinn ist der erste Sinn, den wir von Geburt an benutzen. Düfte lösen direkt Emotionen und Erinnerungen aus und haben einen Einfluss darauf, wie wir uns fühlen, wie wir uns zu Orten und Menschen verhalten. Geruch ist ein kulturelles Phänomen. Die Art und Weise, wie wir Gerüche artikulieren und Bedeutungen um sie herum schaffen, ist kulturell und sozial definiert. Das Programm von NOSE schöpft aus dem Reichtum der jüngsten soziologischen Forschung über die Art und Weise, wie Düfte Osmologien schaffen – Wertesysteme, die Gerüchen zugeschrieben werden. Welche Rolle spielt der Geruch als Mechanismus von Othering (Fremd-Machung)? Welche Beziehung besteht zwischen Geruch und Macht? Wie kann die Kreation von Düften zugänglicher gemacht werden? Wie leicht lassen wir uns durch Gerüche manipulieren? Können wir Düfte hören, wie wir Musik hören würden? NOSE bietet Eurem Geruchssinn ein tägliches Abenteuer, inspiriert von Minna Salamis Konzept des sinnlichen Wissens: „Wenn etwas sinnlich ist, wirkt es nicht nur auf unsere Sinne, sondern auf unser ganzes Sein – auf Geist, Körper und Seele.“

Es wird Performances geben, Installationen, Konzerte, Workshops, Vorträge, Aktivitäten für Kinder. Kommt mit Eurer Familie, Euren Freund*innen, Euren Liebsten. Die Bar ist immer geöffnet.

Ausführliche Infos zum Programm findet ihr auf der SPIELART-Website.
Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

**Bitte beachtet die Hygieneregeln vor Ort. Es gilt die 3-G-plus-Regel, das Abstandsgebot und eine medizinische Maskenpflicht.**

Fotos: Pomo, Varun Narain, Veronika Wagner, Hugo Sanchez, Simone Schlögl, Spielart

KURZ IM QUADRAT @the.tent

Hurra! Wir sehen uns alle wieder!

KURZ IM QUADRAT
am Samstag, 9. Oktober zu Gast @ THE TENT im Kapuzinerhölzl

The Tent wird am 9.10. zum Quadrat – auf Euch warten: coole Workshops, feine Musik, warmes Lagerfeuer, anspruchsvolles Tischtennis, kühles&heißes Trinken, lecker Snacks solange der Vorrat reicht … gerne auch Essen und Trinken mitbringen!
Los geht’s um 16 Uhr. Bringt eure Picknickdecken, Kinder, Proviant, Freund*innen, warme Jacken und Decken und Unterhosen mit. Die unglaublichen MOON NOT WAR spielen um 20 Uhr endlich ihr Nachholkonzert vom KUNST IM QUADRAT, drum herum gibt’s tanzbare DJ-Musik, die Ö-Malwerkstatt und Video im Quadrat.

Alles ist draußen, deshalb gibt es das KURZ IM QUADRAT nur bei trockenem Wetter. Die Wetterprognosen stehen gut!

SO KOMMT IHR DA HIN
THE TENT Munich
In den Kirschen 30
80992 München
https://smex-ctp.trendmicro.com:443/wis/clicktime/v1/query?url=www.the%2dtent.com&umid=083ba019-0259-4f5e-8ddf-481613c8b6ad&auth=3d32978613b11eb2116bd2fd320d99e7dfb672c3-3851d39b5a847cdc030ffcb26a3dd63bc33d4641

PROGRAMM
ab 16 Uhr

Dj Antosch legt polnischen Hip Hop auf
Dj verkratzer alias Anton Kaun
Ö-Malwerkstatt mit Sabine Mayer und Anna Gienidou

Video im Quadrat – Genelabo fährt zu abendlicher Stunde mit seinem Projektionsradl vor und schmeißt Visuals zum Sound in den Himmel, in die Natur, auf Wände oder was auch immer sich finden lässt.

20 Uhr
MOON NOT WAR ist eine Band, die mit Bleifuß fährt. Anna McCarthy (vocals, bass), Antenne Danger (vocals, keys), Shino Plum (guitar) und 2-d Torso (drums) machen abgründige Songs über Sex, Liebe, Hass, Herzschmerz, Wut und Euphorie, mal heiter, mal aber auch ganz humorlos. Dabei haut McCarthy Sätze wie Everyday is a making love to me day (Vengeance) oder It’s a summer of war (Summer of War) mit einer umnachteten Selbstverständlichkeit raus, die die vermeintliche Ambivalenz solcher Zeilen sofort demaskiert. Das klingt dann auch musikalisch ähnlich kompromisslos, die Gitarre blechern, das Schlagzeug staubtrocken, der Bass knarrt, nur das Keyboard orgelt sich mit den gelegentlich hereinbrechenden Backgroundchören in einem angenehmen Pathos. Hätte Lydia Lunch mit The Fall als backing band Lieder von Kurt Weill vertont, hätte das vielleicht auch ein bisschen so geklungen. MOON NOT WAR – eine mysteriöse Band die man selten zu Gesicht bekommt, die sich aber bereits mit Ian Svenonius und Laetitia Sadier (Stereolab) die Bühne geteilt haben.

Fotos: Fabian Beger, Andrea Huber

** Vielen Dank an das wundervolle Team von The Tent, an Neustart Kultur und ans Sozialreferat für die Unterstützung! **

 

Orte der Sehnsucht – Rechercheausstellung

ORTE DER SEHNSUCHT eine partizipative Rechercheausstellung
>>> wÖnach Sehnst du Dich? <<<

Kennst du das, wenn dich plötzlich die SEHNSUCHT überkommt? Sie reißt dich aus dem Alltag heraus und führt dich in ungeahnte Weiten? In die Vergangenheit oder die Zukunft, unter Wasser oder in die Wolken? Erzähl uns, wonach du dich sehnst? Denn wir suchen SEHNSUCHTSORTE! Als SEHNSUCHTSORTE versteht man Räume, die den idealen Rahmen bilden, um seine Vorstellungen umzusetzen.

Deine Antworten sammeln wir unter dieser Umfrage.

Wir sind bis 2. Juli 2021 immer dienstags von 15 bis 18 Uhr vor Ort im MaximiliansForum. Bring uns gerne deine Geschichten, Fotos, Fundstücke vorbei.

>> Es gibt aber auch die Möglichkeit, das Material per E-Mail zu schicken: oe_werkstatt@kjr-m.de Oder poste deine Bilder oder Videos über den Hashtag #Sehnsuchtsrecherche und verlinke uns @faerberei_koesk <<

Die Recherche findet statt im Rahmen des Projekts MaximiliansForum + Ö. Denn FÄRBEREIKÖŞK haben sich das MaximiliansForum als Sehnsuchtsort ausgesucht, und docken mit ihrem Projekt „Ö-Das Kunstlabor“ in einer langfristig angelegten Zusammenarbeit an den Kunstraum an. Hier entstehen in den kommenden Monaten in Workshops Kunst, Konzerte und Dialog.

Ein Projekt von Camilla Lopez.

Foto: Barbara Hartmann Tumba

Kultur in Zeiten von Corona

Kultur in Zeiten von Corona
EintrittFrei für zu Hause
Kulturraum e.V
hat für euch unter eintrittfrei-muenchen.de ab sofort Hinweise zu kostenlosen Streaming-Angeboten: Von Online-Live-Konzerten und -Events bis hin zu Filmen und Podcasts.

DAS WAR UNSER ERSTES Ö-DAS KUNSTLABOR

So war unser Geisterlabor ….

… filmisch festgehalten

Spaß hat`s gemacht. Wir freuen uns auf die zukünftigen Ö – Kunstlabore mit ALLEN!
Bleibt gesund …

 

TAVOLATA – Straßenfest

TAVOLATA – Straßenfest
von der Ligsalz8 bis zum
Köşk
Tische + Stühle raus – essen und feiern!
3. August 2019 von 16 bis 24 Uhr

Culture Kitchen kocht !
Express Brass Band / Raphael und Franz machen Musik für dich /
Voodoo Phones / Autozynik …  u.v.m.

Wir feiern auf der Straße von der Ligsalz 8 bis zum Köşk eine echte Tavolata. Culture Kitchen kocht, wir kochen und alle bringen etwas mit. Ab 16 Uhr spielt die Express Brass Band und dann geht es weiter mit einem bunten Rahmenprogramm, dem Eintrudeln des Freiraum Konvois und Bands, Bands, Bands. Unser Motto: Raus auf die Straße – gemeinsam an einen Tisch – essen, trinken und verweilen! Bringt T-shirts und Taschen mit, es wird gesiebdruckt.

Ippio Payo feat.Tom Wu + Tapso II (ITA)

KONZERT
Ippio Payo feat.Tom Wu + Tapso II (ITA)
Achtung: Tapso II mussten leider die ganze Tour absagen! Dafür werden Bosch aus München spielen!
BOSCH sind zwei Menschen, Gitarre, Synthesizer, Looper, Drummaschine, Bohrmaschine, sowie Eimer/Gießkannen oder Ähnliches.Der Musikstil wurde als „Electronica Spielart des Kraut Rock“ oder „Neubauten-für-Arme“ bezeichnet.
Freitag 3. Mai 2019
Beginn: 20 Uhr// Eintritt: Hut geht rum!
IPPIO PAYO (Echokammer):ist das Alter Ego von Josip Pavlov – Musiker und Komponist aus dem Lebens- und Arbeitsumfeld München. Prägendes Mitglied diverser Bands – Majmoon, Das Weiße Pferd, The Grexits, Zwinkelman, NAQ. IPPIO PAYO: „All Depends On Nature“ ist Josips erstes solo release. Das Album wurde, mit Tom Wu am Schlagzeug, 2016 in den Westend-Studios München aufgenommen. Produziert von Tobias Laemmert (Protein). Die ausschließlich instrumentalen Kompositionen für Saiteninstrumente wachsen sich zu polyrhytmischen Geflechten aus. Hypnotisch und narrativ ist ihr Kontinuum – eigene Zeitläufe entstehen und mit ihnen ein neuer Ort. Motivvariationen ergeben beim Hören einen Kuleschow–Effekt: Der suggerierte Ort der Entstehung transformiert und wandert von Vorstellung zu Vorstellung.
https://www.facebook.com/ippiopayomusic
https://soundcloud.com/ippio-payo
VIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=DET1dg3p2-I
https://www.youtube.com/watch?v=3KshXoAvXz8

Rebellionsabend

Behinderung ist Rebellion!
14. Juni 2017
Deswegen: Rollt, hinkt und lauft mit am 14. Juni 2017 vom Hauptbahnhof – Seitenausgang Bayerstraße!
Die Express Brass Band begleitet uns!

Treffpunkt: 18:45 Uhr
Start 19:00 Uhr
Falls sich die Route ändert, Infos unter www.koeskival.de
Alle Zustpätkommer, Dazustoßende, Abbrechende, sich anderweitig Umtuende und Zaungäste sind uns willkommen. Wir rebellieren nicht gegen, sondern für Gespräche auf Augenhöhe, buntere Etiketten, für bedingungsloses Hinschauen. Das Köşkival endet mit einer großen Parade durch das Westend hinauf auf den Laufsteg. Nicht, was wir anhaben, zählt. Nicht, wie wir gesehen werden, zählt. Einzig zählt, wer wird sind. Ob mit oder ohne Einschränkung. Eine Modenschau schließt das inklusive Festival im Kösk ab, unter dem freien Motto: Da kann ja jeder kommen! – Und wenn jemand sein eigenes Motto mitbringen will, soll sie, er oder alles dazwischen es tun. Die Express Brass Band spielt – und wir feiern: uns, das Leben in all seinen Farbspielen.

Köşkival

Köşkival
Inklusive Kunst und Kultur in München – ein Festival
20. Mai bis 14. Juni 2017
DA KANN JA JEDER KOMMEN -Siebenunddreißig Tage künstlerische Darbietungen, Essen, Trinken und Verweilen, ……
Das Köşkival ist gelebte Inklusion in Form eines offenen, partizipativen, modularen und sich gegenseitig befruchtenden Kunst- und Kulturfestivals, über Grenzen hinweg: der Sparten, der körperlich, geistig oder seelischen Verfasstheiten, der Generationen, der Kulturen … inklusiv eben. Das Köşkival lebt von seiner Offenheit für alle Akteure wie von größtmöglicher Flexibilität auch während der Festivalzeit. Neue Projekte können entstehen und werden in das Programm eingewoben.
Bei Interesse bitte eine Mail an: Koeskival@gmail.com

Das Köşkival ist ein Gemeinschaftsprojekt des Köşk/Kreisjungendring und des Kulturreferates der Landeshauptstadt München.

Graffiti – Livemalaktion

Graffiti – Livemalaktion mit STEM
ab Montag 22. Mai ca. 15 Uhr bis 28. Mai
Am Müllhäuschen in der Schrenkstraße 8 wirds bunt. Kommt vorbei und schaut dem Künstler STEM beim Sprayen zu!

MAKULA*TÜREN –Maskenensemble

MAKULA*TÜREN
Auftritt des Maskentheaterensembles
1. Juni
18-19 Uhr

Angelockt von experimentell ungewöhnlichen Geigenklängen entwachsen verschiedenartige Figuren mit Masken aus Möglichkeiten rund um Makulaturpapier – zerknüllt, verrissen, beschrieben und entwickelt  –  das Widerständige als mutige Daseinsberechtigung bekommt Raum mit dem berühmten Zitat von Melville „I would prefer not to“.
Leitung: Cornelia von Gosen und Greta Moder

Jacke wie Hose

Jacke wie Hose – was rockt hier?
Hans Kotter & Christian A. Zschammer 2016 / 86 min.
2. Juni 20:30 Uhr
Weltpremiere des musikalischen Dokumentarfilms / dokumentarischen Musikfilms über die in einem Inklusionsprojekt gegründete Band Jacke wie Hose. Die Filmemacher sind anwesend.
Im Anschluss: Deejaying im Zeichen der Rock’n’Roll People Vol.1-Vol.5.

Maskenspiel – inklusiver Theater-Workshop der Freien Bühne München

Maskenspiel
Inklusiver Theater-Workshop der Freien Bühne München
2. Juni 2017
Beginn 10:00 Uhr
Präsentation  17:30 Uhr
Ende 18:30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen an Jan Meyer: j.meyer@freiebuehnemuenchen.de

Wie können wir Geschichten erzählen, wenn unser Gesicht hinter einer Maske versteckt ist? Wie können wir unsere Gefühle ohne Mimik zum Ausdruck bringen? Und wie verändern wir dabei unsere Bewegungen? In diesem inklusiven Workshop suchen wir gemeinsam nach Antworten und neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Wir werden mit den sogenannten „neutralen Masken“ experimentieren und kleine Szenen erarbeiten. Geleitet wird der Workshop von Jan Meyer, dem Regisseur und Künstlerischen Leiter der Freien Bühne München/FBM e.V.

Comic Camp

Erstes Münchner COMIC-CAMP

Info-Nachmittag zum Fragen und Ausprobieren

4. Oktober 2016, 15:00 Uhr Jugendtreff M10©ity
Maßmannstraße 10, 80333 München
1.Teil Workshop
15. und 16. Oktober 2016 im Literaturhaus
2.Teil Workshop
22. und 23. Oktober 2016 im Köşk
3. Teil: Comic Camp
2. bis 6. November 2016 im MTV Jugendhaus Dießen mit Übernachtungen
Alter 15 bis 25 Jahre
Interessen Comics, Zeichnen, Geschichten erzählen
Sprachen Deutsch oder Englisch
Kosten Einmaliger Unkostenbeitrag €20. Der Workshop ist finanziert vom KJR Kulturreferat München
Anmeldung: kulturprojekte@kjr-m.de

Weitere Infos hier Comiccamp_Einladung

Bavaschôro featuring Balangandãs

Bavaschôro featuring Balangandãs
Gemeinsames Konzert der bayerisch-brasilianischen Chôro-Band aus München und den Gästen aus dem brasilianischen Curitiba
Fr 18. März 19:30
Eintritt frei, Spenden erbeten

Eröffnung Köşk

Mittwoch, 13. Mai 18 Uhr
Festliche Eröffnung des Köşk
Begrüßung durch Stadtrat Haimo Liebich und KJR-Vorstandsmitglied Julian Schulz

Für musikalische Unterhaltung sorgen u.a. „Schôrosembava“ mit Kaffeehausmusik aus Brasilien mit bayerischen Anklängen und die Band „Raphael und Franz machen Musik für dich“ mit satirischen Chansons.

Garten

Gartenkunst neu interpretiert: Wir wollen dem KÖSK einen Garten schenken, der Aufenthaltsort, Treffpunkt, Ruhezone und Spielplatz für alle ist: Der zum Verweilen im Grünen einlädt, wo der Gast hier eine Frucht naschen, Blumen hegen, dort frische Kräuter ernten kann. Wo wir die Grenzen verschieben von Stadtraum und Garten. Und auch die Grenze vom Kunstraum KÖSK und der Umgebung.

Die Grünfläche rund um das flache Glashaus wollen wir als Experimentierfeld verstehen, wie Stadt oder Stadtteilleben aussehen kann: Rückeroberung von Teer, Beton und Stein durch Pflanzen, Ausprobieren, Lernen und Wissen tauschen rund um Gartenbau, Obst und Gemüse pflanzen, pflegen und verarbeiten, Theaterspiel und Open-Air-Vernissage, Gartenfest im Großstadtkontext.

Der Prozess des Wachsens, Erblühens, Überwucherns, Verdrängens, Verwachsens, Welkens und Vergehens steht im Zentrum der gärtnerischen Aktivitäten und soll auch Teil künstlerischer Auseinandersetzungen werden. Neben dekorativen Blüten sollen wuchernde Pflanzen, aber auch direkt vor Ort verzehrbare Kräuter, Obst und Gemüse das Gartenbild prägen. Betonflächen können mit Moosgraffiti gestaltet werden und so pflanzlich die Berührung von Kunst und Natur hergestellt werden.

Das Gartenprojekt ist offen und lädt alle ein, sich zu beteiligen das gemeinsame Grün als Kunstprojekt zu begreifen und zu gestalten. Und natürlich sich immer wieder dort aufzuhalten, Gartengast zu sein und die Veränderungen mitzuerleben.

Wenn Ihr Interesse habt, dann schickt eine Mail an: garten.koesk@kjr-m.de

Der Garten wird gefördert von der
anstiftung-logo-4c_web