Kultur in Zeiten von Corona

Kultur in Zeiten von Corona
EintrittFrei für zu Hause
Kulturraum e.V
hat für euch unter eintrittfrei-muenchen.de ab sofort Hinweise zu kostenlosen Streaming-Angeboten: Von Online-Live-Konzerten und -Events bis hin zu Filmen und Podcasts.

DAS WAR UNSER ERSTES Ö-DAS KUNSTLABOR

So war unser Geisterlabor ….

… filmisch festgehalten

Spaß hat`s gemacht. Wir freuen uns auf die zukünftigen Ö – Kunstlabore mit ALLEN!
Bleibt gesund …

 

TAVOLATA – Straßenfest

TAVOLATA – Straßenfest
von der Ligsalz8 bis zum
Köşk
Tische + Stühle raus – essen und feiern!
3. August 2019 von 16 bis 24 Uhr

Culture Kitchen kocht !
Express Brass Band / Raphael und Franz machen Musik für dich /
Voodoo Phones / Autozynik …  u.v.m.

Wir feiern auf der Straße von der Ligsalz 8 bis zum Köşk eine echte Tavolata. Culture Kitchen kocht, wir kochen und alle bringen etwas mit. Ab 16 Uhr spielt die Express Brass Band und dann geht es weiter mit einem bunten Rahmenprogramm, dem Eintrudeln des Freiraum Konvois und Bands, Bands, Bands. Unser Motto: Raus auf die Straße – gemeinsam an einen Tisch – essen, trinken und verweilen! Bringt T-shirts und Taschen mit, es wird gesiebdruckt.

Ippio Payo feat.Tom Wu + Tapso II (ITA)

KONZERT
Ippio Payo feat.Tom Wu + Tapso II (ITA)
Achtung: Tapso II mussten leider die ganze Tour absagen! Dafür werden Bosch aus München spielen!
BOSCH sind zwei Menschen, Gitarre, Synthesizer, Looper, Drummaschine, Bohrmaschine, sowie Eimer/Gießkannen oder Ähnliches.Der Musikstil wurde als “Electronica Spielart des Kraut Rock” oder “Neubauten-für-Arme” bezeichnet.
Freitag 3. Mai 2019
Beginn: 20 Uhr// Eintritt: Hut geht rum!
IPPIO PAYO (Echokammer):ist das Alter Ego von Josip Pavlov – Musiker und Komponist aus dem Lebens- und Arbeitsumfeld München. Prägendes Mitglied diverser Bands – Majmoon, Das Weiße Pferd, The Grexits, Zwinkelman, NAQ. IPPIO PAYO: „All Depends On Nature“ ist Josips erstes solo release. Das Album wurde, mit Tom Wu am Schlagzeug, 2016 in den Westend-Studios München aufgenommen. Produziert von Tobias Laemmert (Protein). Die ausschließlich instrumentalen Kompositionen für Saiteninstrumente wachsen sich zu polyrhytmischen Geflechten aus. Hypnotisch und narrativ ist ihr Kontinuum – eigene Zeitläufe entstehen und mit ihnen ein neuer Ort. Motivvariationen ergeben beim Hören einen Kuleschow–Effekt: Der suggerierte Ort der Entstehung transformiert und wandert von Vorstellung zu Vorstellung.
https://www.facebook.com/ippiopayomusic
https://soundcloud.com/ippio-payo
VIDEO:
https://www.youtube.com/watch?v=DET1dg3p2-I
https://www.youtube.com/watch?v=3KshXoAvXz8

Rebellionsabend

Behinderung ist Rebellion!
14. Juni 2017
Deswegen: Rollt, hinkt und lauft mit am 14. Juni 2017 vom Hauptbahnhof – Seitenausgang Bayerstraße!
Die Express Brass Band begleitet uns!

Treffpunkt: 18:45 Uhr
Start 19:00 Uhr
Falls sich die Route ändert, Infos unter www.koeskival.de
Alle Zustpätkommer, Dazustoßende, Abbrechende, sich anderweitig Umtuende und Zaungäste sind uns willkommen. Wir rebellieren nicht gegen, sondern für Gespräche auf Augenhöhe, buntere Etiketten, für bedingungsloses Hinschauen. Das Köşkival endet mit einer großen Parade durch das Westend hinauf auf den Laufsteg. Nicht, was wir anhaben, zählt. Nicht, wie wir gesehen werden, zählt. Einzig zählt, wer wird sind. Ob mit oder ohne Einschränkung. Eine Modenschau schließt das inklusive Festival im Kösk ab, unter dem freien Motto: Da kann ja jeder kommen! – Und wenn jemand sein eigenes Motto mitbringen will, soll sie, er oder alles dazwischen es tun. Die Express Brass Band spielt – und wir feiern: uns, das Leben in all seinen Farbspielen.

Köşkival

Köşkival
Inklusive Kunst und Kultur in München – ein Festival
20. Mai bis 14. Juni 2017
DA KANN JA JEDER KOMMEN -Siebenunddreißig Tage künstlerische Darbietungen, Essen, Trinken und Verweilen, ……
Das Köşkival ist gelebte Inklusion in Form eines offenen, partizipativen, modularen und sich gegenseitig befruchtenden Kunst- und Kulturfestivals, über Grenzen hinweg: der Sparten, der körperlich, geistig oder seelischen Verfasstheiten, der Generationen, der Kulturen … inklusiv eben. Das Köşkival lebt von seiner Offenheit für alle Akteure wie von größtmöglicher Flexibilität auch während der Festivalzeit. Neue Projekte können entstehen und werden in das Programm eingewoben.
Bei Interesse bitte eine Mail an: Koeskival@gmail.com

Das Köşkival ist ein Gemeinschaftsprojekt des Köşk/Kreisjungendring und des Kulturreferates der Landeshauptstadt München.

Graffiti – Livemalaktion

Graffiti – Livemalaktion mit STEM
ab Montag 22. Mai ca. 15 Uhr bis 28. Mai
Am Müllhäuschen in der Schrenkstraße 8 wirds bunt. Kommt vorbei und schaut dem Künstler STEM beim Sprayen zu!

MAKULA*TÜREN –Maskenensemble

MAKULA*TÜREN
Auftritt des Maskentheaterensembles
1. Juni
18-19 Uhr

Angelockt von experimentell ungewöhnlichen Geigenklängen entwachsen verschiedenartige Figuren mit Masken aus Möglichkeiten rund um Makulaturpapier – zerknüllt, verrissen, beschrieben und entwickelt  –  das Widerständige als mutige Daseinsberechtigung bekommt Raum mit dem berühmten Zitat von Melville „I would prefer not to“.
Leitung: Cornelia von Gosen und Greta Moder

Jacke wie Hose

Jacke wie Hose – was rockt hier?
Hans Kotter & Christian A. Zschammer 2016 / 86 min.
2. Juni 20:30 Uhr
Weltpremiere des musikalischen Dokumentarfilms / dokumentarischen Musikfilms über die in einem Inklusionsprojekt gegründete Band Jacke wie Hose. Die Filmemacher sind anwesend.
Im Anschluss: Deejaying im Zeichen der Rock’n’Roll People Vol.1-Vol.5.

Maskenspiel – inklusiver Theater-Workshop der Freien Bühne München

Maskenspiel
Inklusiver Theater-Workshop der Freien Bühne München
2. Juni 2017
Beginn 10:00 Uhr
Präsentation  17:30 Uhr
Ende 18:30 Uhr
Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldungen an Jan Meyer: j.meyer@freiebuehnemuenchen.de

Wie können wir Geschichten erzählen, wenn unser Gesicht hinter einer Maske versteckt ist? Wie können wir unsere Gefühle ohne Mimik zum Ausdruck bringen? Und wie verändern wir dabei unsere Bewegungen? In diesem inklusiven Workshop suchen wir gemeinsam nach Antworten und neuen Ausdrucksmöglichkeiten. Wir werden mit den sogenannten „neutralen Masken“ experimentieren und kleine Szenen erarbeiten. Geleitet wird der Workshop von Jan Meyer, dem Regisseur und Künstlerischen Leiter der Freien Bühne München/FBM e.V.

Comic Camp

Erstes Münchner COMIC-CAMP

Info-Nachmittag zum Fragen und Ausprobieren

4. Oktober 2016, 15:00 Uhr Jugendtreff M10©ity
Maßmannstraße 10, 80333 München
1.Teil Workshop
15. und 16. Oktober 2016 im Literaturhaus
2.Teil Workshop
22. und 23. Oktober 2016 im Köşk
3. Teil: Comic Camp
2. bis 6. November 2016 im MTV Jugendhaus Dießen mit Übernachtungen
Alter 15 bis 25 Jahre
Interessen Comics, Zeichnen, Geschichten erzählen
Sprachen Deutsch oder Englisch
Kosten Einmaliger Unkostenbeitrag €20. Der Workshop ist finanziert vom KJR Kulturreferat München
Anmeldung: kulturprojekte@kjr-m.de

Weitere Infos hier Comiccamp_Einladung

Bavaschôro featuring Balangandãs

Bavaschôro featuring Balangandãs
Gemeinsames Konzert der bayerisch-brasilianischen Chôro-Band aus München und den Gästen aus dem brasilianischen Curitiba
Fr 18. März 19:30
Eintritt frei, Spenden erbeten

Eröffnung Köşk

Mittwoch, 13. Mai 18 Uhr
Festliche Eröffnung des Köşk
Begrüßung durch Stadtrat Haimo Liebich und KJR-Vorstandsmitglied Julian Schulz

Für musikalische Unterhaltung sorgen u.a. „Schôrosembava“ mit Kaffeehausmusik aus Brasilien mit bayerischen Anklängen und die Band „Raphael und Franz machen Musik für dich“ mit satirischen Chansons.